| 02:50 Uhr

Fahndungsgruppe stellt drei Kriminelle

Bautzen. Einem Zigarettenschmuggler und zwei mutmaßlichen Autodieben haben Streifen der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen am Donnerstagabend und am Freitagmorgen auf der A 4 das Handwerk gelegt. In einem im Kreis Görlitz zugelassenen Pkw entdeckten sie mehr als 20 000 unversteuerte Zigaretten und rund ein Kilogramm losen Tabak. red/br

Zudem besaß der 30-jährige Fahrer mehrere Tausend Euro Bargeld.

Am Freitagmorgen haben die Fahnder zwei gestohlene Audis sichergestellt. Als die Beamten den weißen A 5 mit Göttinger Kennzeichen zur Kontrolle auf einen Parkplatz lotsen wollten, gab der junge Fahrer Gas. Die Streife setzte sich vor den flüchtenden Pkw. Dabei prallte der Audi auf das Heck des Polizeiautos. Beide Autos gerieten in die Mittelleitplanke und kamen von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde niemand. Durch die Kollision stockte der Verkehr Richtung Görlitz. Im Stau entdeckten die Zivilfahnder einen weiteren Audi mit Göttinger Kennzeichen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass auch der graue A 4 wenige Stunden zuvor gestohlen worden war.

In beiden Fällen war den rechtmäßigen Eigentümern die Tat erst am Morgen, in etwa zeitgleich mit der Ergreifung der mutmaßlichen Diebe, aufgefallen. Beide Pkw-Fahrer standen unter Drogeneinfluss. Die Soko Kfz ermittelt zusammen mit der Göttinger Kripo.