ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:04 Uhr

Polizei
Experte beim Stammtisch für Fernfahrer

Bautzen. Der Bautzener Fernfahrerstammtisch wird sich am Mittwoch, 6. Juni, mit der Eignung von Kraftfahrern befassen. Krankheiten, Alkohol- oder Drogenkonsum, aber auch charakterliche Mängel können dazu führen, dass einem Kraftfahrer der Führerschein zum Schutze anderer Verkehrsteilnehmer entzogen wird. Staatsanwaltschaft und Polizei sowie die Fahrerlaubnisbehörden tragen ihren Teil zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei. „Zu diesem interessanten und für manche folgenschweren Thema wird am 6. Juni ein Experte für Verkehrsrecht beim Fernfahrerstammtisch vortragen: Prof. Dr. Dieter Müller. Der Dozent für Verkehrsrecht an der Hochschule der sächsischen Polizei und Autor zahlreicher Fachliteratur kam der Einladung der Verkehrspolizeiinspektion gerne nach“, informiert Polizeisprecher Thomas Knaup.

Der Bautzener Fernfahrerstammtisch wird sich am Mittwoch, 6. Juni, mit der Eignung von Kraftfahrern befassen. Krankheiten, Alkohol- oder Drogenkonsum, aber auch charakterliche Mängel können dazu führen, dass einem Kraftfahrer der Führerschein zum Schutze anderer Verkehrsteilnehmer entzogen wird. Staatsanwaltschaft und Polizei sowie die Fahrerlaubnisbehörden tragen ihren Teil zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei. „Zu diesem interessanten und für manche folgenschweren Thema wird am 6. Juni ein Experte für Verkehrsrecht beim Fernfahrerstammtisch vortragen: Prof. Dr. Dieter Müller. Der Dozent für Verkehrsrecht an der Hochschule der sächsischen Polizei und Autor zahlreicher Fachliteratur kam der Einladung der Verkehrspolizeiinspektion gerne nach“, informiert Polizeisprecher Thomas Knaup.

Die Veranstaltung wird in der Rastanlage Oberlausitz-Nord an der A 4 bei Salzenforst um 18 Uhr beginnen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Team des Bautzener Fernfahrerstammtisches um Erster Polizeihauptkommissar Martin Hottinger freut sich auf zahlreiche Gäste.