| 02:39 Uhr

Exoten-Züchter hoffen auf junge Gäste

Ingolf Ladusch und Klaus Jungrichter (r.) beim Bau einer Flugvoliere für die Ausstellung am Wochenende.
Ingolf Ladusch und Klaus Jungrichter (r.) beim Bau einer Flugvoliere für die Ausstellung am Wochenende. FOTO: Heinz Hirschfeld/hir1
Bernsdorf. In dieser Woche wird im Saal des Bernsdorfer Vereinshauses "Grüner Wald" gehämmert und gebohrt. Schließlich soll für die 26. Vogelausstellung an beiden Tagen des Wochenendes alles gut vorbereitet sein. Heinz Hirschfeld / hir1

Die Mitglieder der einladenden Vereinigung der Ziergeflügel- und Exotenzüchter Bernsdorf waren kürzlich noch beim Bau der rund 50 Volieren. Zur Ausstellung werden sie darin etwa 350 bis 400 exotische Vögel in fast 50 Arten präsentieren.

Der Verein existiert bereits seit 1964. Er hat gegenwärtig 18 Mitglieder von Bayern bis Königsbrück. Vereinschef Klaus Jungrichter erinnert sich, wie er in den Verein gekommen ist: "Das war 1975. Da war auch so eine Ausstellung in Bernsdorf. Mich hat das damals so interessiert, dass ich erfahrene Züchter des Vereins fragte, ob ich im Verein mitmachen darf. Damals waren wir eine Jugendgruppe von etwa neun Jungzüchtern im Verein, und wir konnten uns so manchen Kniff von den erfahrenen Züchtern abschauen, die uns intensiv betreuten. Es ist von Vorteil, wenn ein junger Interessent unseres Hobbys im Verein beginnt zu züchten. Da macht er nicht die Fehler, die wir damals machten."

Es schmerzt ihn, wenn sich immer weniger Jugendliche für das Hobby begeistern. Zurzeit hat der Verein keinen einzigen Jugendlichen. Die sehr strengen Gesetze der Vogelhaltung- und -zucht - wie keine Haltung in kleinen Käfigen, sondern in Volieren, wo die Tiere auch mal fliegen können - seien ja okay, aber einen jungen Interessenten schrecke das am Anfang ab, meint Klaus Jungrichter.

Die Verantwortlichen des Bernsdorfer Vereins haben schon versucht, die Kinder einer Kita für ihr Hobby zu begeistern. Gemeinsam wurden Nistkästen gebaut und die Züchter erklärten ihnen, wofür sie gebraucht werden. Sie haben auch von ihrer Ausstellung erzählt.

"Bei so einer Ausstellung haben wir immer das Ziel, neue Mitglieder zu gewinnen", sagt der Vereinschef. Es gehe aber auch darum, sich als Verein zu präsentieren und die Vielfalt schöner und farbenprächtiger Vögel der Bevölkerung zu zeigen. "Wir wollen bei den Kindern auch mit unserer Mal- und Bastelecke punkten, bei der sich alles um unsere gefiederten Freunde drehen wird. Außerdem zeigen wir nur Vögel, die für jeden Vogelliebhaber finanziell erschwinglich sind", so Klaus Jungrichter weiter.

Zum Thema:
Die Ziergeflügel- und Exoten-Ausstellung findet am Samstag, 15. Oktober, und Sonntag, 16. Oktober, jeweils von 10 bis 17 Uhr im Saal des Vereinshauses "Grüner Wald" in Bernsdorf - an der B 97 gelegen - statt. Parkplätze sind neben dem Ausstellungsgebäude vorhanden. Die Mitglieder des Vereins freuen sich über zahlreiche Besucher und stehen für fachliche Auskünfte zur Vogelhaltung zur Verfügung.