ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:28 Uhr

Exkurs: Görlitz im 30-jährigen Krieg

Görlitz. Für Mittwoch, den 8. pm/jola

Juli lädt das Kulturhistorische Museum zu einem kulturgeschichtlichen Spaziergang durch das Görlitz im 17. Jahrhundert mit Historikerin Ines Anders ein. Treff ist 17 Uhr am Reichenbacher Turm am Obermarkt der Metropole Niederschlesiens.Von 1618 an kamen schwierige Zeiten auf die Bürger dieser Stadt zu. Truppendurchmärsche und -stationierungen der verschiedensten Kriegsparteien strapazierten den Görlitzer Stadthaushalt und hinterließen zerstörte Befestigungsanlagen und Wohnhäuser. 1641 wurde Görlitz, das gerade von den Schweden besetzt war, von kaiserlichen und kursächsischen Truppen erfolgreich belagert. Aus dieser Zeit stammt auch die Bezeichnung Kaisertrutz für die "Bastion am Budissiner", in der die schwedischen Truppen dem Kaiser trotzten. Der Unkostenbeitrag für diese Veranstaltung: 4 Euro/2,50 Euro ermäßigt. pm/jola