Als Herausgeber fungiert der örtliche Schul- und Heimatstuben-Verein, teilt die Vorsitzende Martina Petschick mit. Zu sehen sind Motive aus der früheren Schule, die seit dem Jahr 2001 als kleines Museum genutzt wird, sowie Bilder aus dem sorbischen Leben des 550-Einwohner-Ortes.

Darüber hinaus befinden sich auf den Rückseiten der Monatsblätter typische Lausitzer Kochrezepte. Beispielsweise wird beschrieben, wie Brot- oder Sorbische Hochzeitssuppe zubereitet oder wie Buttermilchplinze hergestellt werden.

Die Bilder für den Kalender haben Martina Petschick und ihr Team beigesteuert. Die technische Herstellung übernahm der Seidewinkler Harald Pinkwart. Zunächst wurden 50 Exemplare gefertigt. Wer einen Jahresplaner haben möchte, könne sich direkt an den Verein unter der Telefonnummer 03572 237831 wenden. Der Kalender koste knapp zehn Euro, informiert Martina Petschick.