ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:08 Uhr

Dorffest Burghammer
Erst die Arbeit, dann das Dorffest

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Nach dem großen Arbeitseinsatz am vergangenen Wochenende laden alle Dorfbewohner herzlich zum nächsten Dorffest am kommenden Wochenende in Burghammer ein. Eine Attraktion soll das Entenrennen werden. 100 Plastikenten sollen an den Start gehen.
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Nach dem großen Arbeitseinsatz am vergangenen Wochenende laden alle Dorfbewohner herzlich zum nächsten Dorffest am kommenden Wochenende in Burghammer ein. Eine Attraktion soll das Entenrennen werden. 100 Plastikenten sollen an den Start gehen. FOTO: Anja Guhlan
Burghammer. Burghammer bestreitet einen großen Arbeitseinsatz. Am Wochenende wird das 23. Dorffest mit buntem Programm gefeiert. Von Anja Guhlan

Bereits zum 23. Mal feiert Burghammer in diesem Jahr sein Dorffest. Und fast alle der 240 Einwohner fassen bei den Vorbereitungen mit an. Am Wochenende trafen sich rund 30 Burghammeraner zum großen Reinemachen auf dem Festplatz. Allen voran die Mitglieder des Dorfklubs wird für das Fest heftig geputz, organisiert und geplant. „Aber ohne die vielen anderen Helfer, wäre das Dorffest nicht möglich“, kommentiert Richard Meyer, der Vorsitzende des Klubs. So wurde am Wochenende die Festwiese gemäht, die Bühne gefegt, der Weg zur Kleinen Spree freigeschnitten und das Geäst auf einen riesigen Anhänger geladen.

Bei dem Fest wird die Feuerwehr im Mittelpunkt stehen, da diese ein rundes Jubiläum feiert. „120 Jahre gibt es die Feuerwehr Burghammer nun schon“, berichtet Stephan Ebeling, der Ortswehrführer.  Daher beginnt das Fest  am Freitagabend ab 18 Uhr  mit einem Feuerwehrwettkampf im Löschangriff. Der Jubilar hat dazu Feuerwehrsportteams aus dem Landkreis Bautzen und Spree-Neiße geladen. Anschließend soll bei einem Kameradschaftsabend nochmal kräftig angestoßen werden.  Gäste sind ab 20 Uhr zu einer Eröffnungsparty bei freiem Eintritt willkommen.

Der Samstagnachmittag startet um 14 Uhr mit dem Einzug der Feuerwehr mit Schalmeienkapelle. Im Anschluss findet die offizielle Übergabe des neuen Hovercrafts durch den Landkreis statt. Danach geben die 15 aktiven Kameraden der Feuerwehr Einblicke in die Feuerwehrtechnik von heute und vergangener Zeiten, stehen Besuchern Rede und Antwort.

Um 15 Uhr geht es weiter mit einem Blasmusik-Konzert des Lausitzer Braunkohle-Orchesters und der Schalmeienkapelle Sabrodt. Das traditionelle Entenrennen auf der Kleinen Spree wird um 17 Uhr beginnen. „In diesem Jahr werden genau 100 Enten starten“, erklärt Hans-Peter Frey, der Organisator des Rennens. „Jeder Besucher kann am Eingang eine Plastikente erwerben und sie in das Rennen schicken.“ Der Besitzer der Siegerente bekommt einen Preis. Auch bei einer Tombola sind wieder viele Preise zu gewinnen.

„Begeistert werden die Besucher auch von unserem Eigenprogramm sein“, verspricht der Vereinsvorsitzende. Jedes Jahr lässt sich die Dorfgemeinschaft ein Programm unter einem bestimmten Motto einfallen. In diesem Jahr dreht sich alles um eine „Kneipentour“.  Dabei sein werden erneut das Männerballett und die Jugend.  Mehr verrät Richard Meyer noch nicht. Im Anschluss sorgen die US Partyband aus Cottbus und DJ Dave noch für Stimmung.

Während der Festtage wird es leckere Speisen, eine Cocktailbar, eine Bastelstraße und einige sportliche Stationen wie Vogelschießen, Kegeln oder Nageln geben – und anlässlich der Fußball-WM ein Tore-Schießen.