| 02:45 Uhr

Ermittlungen zu Fenstersturz

Kamenz. Bei den Ermittlungen zum Fenstersturz einer jungen Asylbewerberin in Kamenz gibt es bisher keine Hinweise auf eine Straftat. Spuren oder Hinweise, die auf eine Beteiligung Dritter hindeuten, wurden nicht entdeckt, teilte die Polizei Görlitz gestern mit. dpa/sn

Geprüft werden auch ein Unfall oder Suizidversuch. "Das kann uns nur die Frau sagen", erklärte ein Sprecher.

Die 20-Jährige, die ein wenige Monate altes Kind hat, war am Mittwochnachmittag aus dem zweiten Obergeschoss des Plattenbaus gefallen und hatte sich schwer verletzt. Sie befindet sich in einer Spezialklinik.