ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:10 Uhr

Lausitzer Seenlandtage
Erlebnisschnuppern an neuen Ufern

Hoyerswerda/Senftenberg. Am Wochenende bieten die Seenlandtage 2018 wieder spannende Einblicke in die junge Urlaubsregion. Von Catrin Würz

Das Lausitzer Seenland startet in die Saison: Am Wochenende wird die Region zwischen dem Besucherbergwerk F 60, den IBA-Terrassen am Großräschener See und dem Bärwalder See zu einer großen  Erlebniswelt. Die Seenlandtage laden am Sonnabend und Sonntag, 28. und 29. April, zu Entdeckungen, Schnupperangeboten und Exklusivführungen ein.  Zu Lande, zu Wasser und inmitten historischer Industriekultur gibt es viel zu sehen, zu erleben und auszuprobieren.

Im Zentrum dieser Erlebnistage steht diesmal der Partwitzer See. Dort, wo bis zum Jahr 1977 etwa 240 Millionen Tonnen Braunkohle aus der Erde geholt wurden, herrscht im Sommer schon seit einigen Jahren ausgelassene Urlaubsstimmung am Strand und auf dem Wasser. Einblicke in den Segelsport geben am Samstag zwischen 10 und 17 Uhr die Mitglieder des 1. Segelclubs Partwitzer See.  Die Wassersportler erklären ab 12.30 Uhr in einem Vortrag alles Wichtige rund um das Thema Sportbootführerschein, und ab 14 Uhr können die Besucher die erste Trainingseinheit des Vereinsnachwuchses in dieser Saison mit Segelbooten der Opti-Klasse auf dem Partwitzer See verfolgen. Außerdem werden am Seeufer auch der Tourismusverband Lausitzer Seenland, der Bergbausanierer LMBV und viele andere Partner über die junge Reiseregion in der Bergbaufolgelandschaft informieren.

Vom Vereinsgelände der Segler aus werden zudem spannende Touren angeboten: Eine geführte Radtour rund um den Partwitzer See startet am Samstag um 11 Uhr vom Gelände des Segelclubs Partwitzer See aus. 21 Kilometer misst der Rundweg. Zusätzlich wird jedoch auch eine zweistündige Spritztour mit dem Kleinbus durch das Lausitzer Seenland angeboten.

Interessante Erkundungen mit dem Fahrrad sind während der Seenlandtage auch von vielen anderen Startpunkten aus zu unternehmen. So sind eine  „Gartenstädte-Tour“  durch die Siedlungen Marga, Erika und Lauta-Nord (Start an der Kulturkirche Lauta-Nord), eine Tour „Rund um die Energiefabrik Knappenrode“ oder die geführte Radtour „Vom Bergmann zum Seemann“ vom Stadthafen Senftenberg entlang der neuen Seen und schiffbaren Kanäle zu den IBA-Terrassen am Großräschener See im Programm fest eingeplant. Schnuppern, Testen und Ausprobieren können Besucher am Wochenende ebenso viele Angebote auf dem Wasser: Am Senftenberger See ist vom Schnupperkurs im Stand up Paddling bis zur Testfahrt im neuen Kanu-Kajak-Segel Trimaran Vieles möglich. Am neuen Hafen Klitten am Bärwalder See sind die Besucher am Sonntag von 10 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür mit kostenlosen Hafenführungen und vielen Informationen über die Liegeplätze für Motor- und Segelboote eingeladen. Bereits am Sonnabend findet am Bärwalder See von 10 bis 16 Uhr ein großer Frühjahrsmarkt für regionale Lebensmittel mit Schaukochen und Präsentationen regionaler Direktvermarkter statt.

 Spezielle Angebote zu den Seelandtagen offerieren am Wochenende aber auch der Lausitzer Findlingspark Nochten mit Parkführungen jeweils ab 14 Uhr, das Besucherbergwerk F 60 mit Nachtlichterführung und Bergmannsvesper am Samstagabend (nur mit Voranmeldung) und an den IBA-Terrassen am Großräschener See mit Weinbergführung und Jungweinprobe (Samstag 14 bis 17.30 Uhr).  Und erstmals strahlen die Seenlandtage nach der Fusion der beiden Tourismusverbände Lausitzer Seenland und Niederlausitz auch bis Spremberg aus, wo an beiden Tagen ein historischer Stadtrundgang mit der Sagenfigur Jutta von Kittlitz angeboten wird.

Das komplette Programm mit mehr als 45 Veranstaltungen und Angeboten auf www.seenlandtage.de