ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Entscheidung um "Stadtmauer"-Teilabriss steht noch aus

Hoyerswerda. Der Abriss der beiden Hoyerswerdaer Wohnblöcke Albert-Schweitzer-Straße 18/19 in diesem Jahr ist weiterhin offen. Laut Petra Scholz von der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda sind 16 Wohnungen in den Häusern nach wie vor vermietet. skl

Für diese Mieter werde weiterhin nach einer neuen Wohnung gesucht, so Scholz. Ein Großteil der einstigen Bewohner war innerhalb des vergangenen halben Jahres ausgezogen. Die Wohnungsgesellschaft hält jedoch an ihrem Ziel fest, die beiden Hauseingänge des im Volksmund Stadtmauer genannten Wohnblocks in diesem Jahr abzureißen. Denn nur noch in diesem Jahr gibt es bei Abriss einen Erlass von Altschulden. In diesem Fall geht es um etwa 365 000 Euro. Langfristig sollen die Eingänge Schweitzer-Straße 23 bis 28 erhalten bleiben.