| 02:38 Uhr

Engagierte Christin erhält die Paul-Gerhardt-Medaille

Lauta. Sigrid Roeser aus dem Kirchenkreis Senftenberg-Spremberg wird am heutigen Mittwoch die Paul-Gerhardt-Medaille erhalten. Die heutige Eröffnung der Herbsttagung der Landessynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) bietet dafür den würdigen Rahmen. red/gro

Mit der Paul-Gerhardt-Medaille werden Ehrenamtliche geehrt, die sich in ihren Gemeinden durch außergewöhnliches kirchliches Engagement auszeichnen.

Im Themenjahr "Reformation und Eine Welt" erfolgt die Verleihung der Paul-Gerhardt-Medaille insbesondere an Personen, die sich für Projekte einsetzen, die die "Eine Welt" im Blick haben.

Der Verein "Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V." begründet die Auszeichnung: "Die aus Lauta stammende Sigrid Roeser erhält die Medaille, weil sie seit über 20 Jahren mit sehr viel Herzblut die Vorbereitung zum Weltgebetstag leitet. Sigrid Roeser gelingt es immer wieder, mit Leidenschaft, Witz und Ideen den Teilnehmenden das jeweilige WGT-Land nahe zu bringen."