| 02:48 Uhr

Engagiert bei der Berufsbildung

Der Unternehmerpreis der Oberlausitz 2016 nahmen entgegen (von links) Tischlermeisterin Ines Briesowsky-Graf aus Löbau, Dr. Peter Liebscher und Sohn Ralf Liebscher von der Lakowa Gesellschaft für Kunststoffbe- und verarbeitung mbH in Wilthen sowie Andreas Ullmann von der Glaubitz GmbH & Co. KG in Zittau.
Der Unternehmerpreis der Oberlausitz 2016 nahmen entgegen (von links) Tischlermeisterin Ines Briesowsky-Graf aus Löbau, Dr. Peter Liebscher und Sohn Ralf Liebscher von der Lakowa Gesellschaft für Kunststoffbe- und verarbeitung mbH in Wilthen sowie Andreas Ullmann von der Glaubitz GmbH & Co. KG in Zittau. FOTO: Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Bautzen. Der Oberlausitzer Unternehmerpreis ist in diesem Jahr an die Löbauer Tischlermeisterin Ines Briesowsky-Graf, die Glaubitz GmbH & Co. KG in Zittau sowie die Lakowa Gesellschaft für Kunststoffbe- und verarbeitung mbH in Wilthen gegangen. red/gro

Der Oberlausitzer Unternehmerpreis ist am 20. Oktober im Rahmen des Unternehmerempfangs Oberlausitz zum 21. Mal verliehen worden. Wie die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH in Bautzen informiert,

Die Auszeichnung ging an die Löbauer Tischlermeisterin Ines Briesowsky-Graf, die Glaubitz GmbH & Co. KG in Zittau sowie die Lakowa Gesellschaft für Kunststoffbe- und verarbeitung mbH in Wilthen.

Die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Dresden, Manuela Salewski, sagte in ihrer Laudatio für die Tischlermeisterin Ines Briesowsky-Graf: "In dem Wissen, dass die qualifizierte Umsetzung gestiegener Kundenanforderungen gut ausgebildeter und erfahrener Mitarbeiter bedarf, ist die Ausbildung des eigenen Fachkräftenachwuchses fester Bestandteil ihrer Unternehmensphilosophie. Deshalb bildet die Löbauerin seit Beginn an Lehrlinge aus, wobei die meisten Gesellen nach der Freisprechung auch übernommen wurden. Mit großem Engagement ist sie dazu bei regionalen Berufsbildungsprojekten, wie dem ‚Girls-Day‘ der Löbauer Mittelschule oder bei Bewerbungstests für interessierte Schüler der benachbarten Schulen aktiv."

Die drei gleichrangigen Preisträger wurden mit Pokalen, gestiftet von den Landkreisen Bautzen und Görlitz, ausgezeichnet und in das Standort- und Wirtschaftsmarketing der MGO für die Oberlausitz einbezogen. Für den diesjährigen Preis waren neun Unternehmen nominiert worden. Unterstützt wurde der diesjährige Preis von der Landskron Brau-Manufaktur Görlitz, Dr. Lohbeck GmbH & Co. KG sowie der Wurst- und Fleischwaren Bautzen GmbH.