„Alle, die hier mal gearbeitet haben, aber auch alle anderen an der Geschichte der Fabrik Interessierten sind herzlich eingeladen“ , sagt Energiefabrik-Leiterin Ute Baumgarten. Heinz Dzedzig, ehemaliger Hauptabteilungsleiter der Brikettfabrik, wird für Führungen zur Verfügung stehen und mit Anekdoten sowie Wissenswertem aus der Geschichte und den Produktionsabläufen aufwarten. Darüber hinaus zeigt die Energiefabrik im Infozentrum mehrmals den von FilmArt Potsdam gefertigten Streifen über die letzten Produktionstage der Fabrik und auch jenes Filmstück, das, unterlegt mit der Musik der Formation Rakatak, bei der Knappenroder Museumsveranstaltung „Nachtschicht“ 2007 entstand.
Die am 25. Februar 1993 geschlossene Fabrik ist eine der wenigen, die erhalten geblieben sind. (no)