| 02:40 Uhr

Elternbeiträge in der Elsterheide steigen an

Bergen. Für die Eltern in der Elsterheide gibt es sowohl eine schlechte als auch eine gute Nachricht: Die Gebühren für die Kindertageseinrichtungen werden ab dem kommenden Jahr steigen. Die gute Botschaft: Die Erhöhung hält sich in Grenzen und fällt moderat aus. amz1

Das haben die Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen.

Derzeit bewegen sich die Elternbeiträge für die Kindergrippe bei 21,4 Prozent, für den Kindergarten bei 22,7 Prozent. Demnächst betragen die Kosten 23 Prozent für die Krippe sowie 25 Prozent für den Kindergarten. Die Hortgebühren bleiben indes konstant.

Die Anpassung der Elternbeiträge resultiert nach Angaben von Roswitha Roßmann vom Bergener Hauptamt aus dem gestiegenen Personalschlüssel im Krippen- und im Kita-Bereich. Aus diesem Grund sah sich die Gemeinde zur Anpassung der Beiträge gezwungen.

Derzeit sei eine Erzieherin in der Krippe für 5,5 Kinder zuständig, ab 1. September kommenden Jahres für fünf Kinder. Im Kita-Bereich komme aktuell eine Erzieherin auf 12,5, ab 1. September kommenden Jahres wiederum auf zwölf Kinder. Darüber hinaus gesellen sich höhere Betriebskosten für die Betreibung der Einrichtungen dazu.

In der Gemeinde Elsterheide gibt es drei Kitas: Kita "Gänseblümchen in Tätzschwitz, die Kita "Lutki" in Bergen und die Kindertagesstätte "Rasselbande" in Bluno.