ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:06 Uhr

Zirkus Afrika
„Elefantenflüsterer“ und Akrobaten sind in der Stadt

Zirkusdirektor Hardy Weisheit mit der afrikanischen Elefantendame Tonka. Sie ist 32 Jahre alt und gehört seit der Geburt zur Zirkusfamilie.
Zirkusdirektor Hardy Weisheit mit der afrikanischen Elefantendame Tonka. Sie ist 32 Jahre alt und gehört seit der Geburt zur Zirkusfamilie. FOTO: LR / Anja Hummel
Hoyerswerda. Der Circus Afrika gastiert für fünf Vorstellungen auf dem Platz am Gondelteich in Hoyerswerda. Von Anja Hummel

Tonka schwingt den schweren Hammer nur wenige Zentimeter über dem Kopf von Zirkusdirektor Hardy Weisheit hin und her. Der 51-Jährige bleibt indes entspannt. Er hält einen Riesen-Nagel in der Hand, Tonka ist seine Vertraute. Sie soll dem „Elefantenflüsterer“ beim Zeltaufbau helfen. Mitten in Hoyerswerda, auf dem Platz am Gondelteich, können darin ab Donnerstag 800 Menschen Platz nehmen und das neueste Programm des Circus Afrika beklatschen.

Neben drei Elefantendamen kündigt der Zirkus-Chef Hardy Weisheit 40 andere Tiere an. Kamele, Zebras, Pferde und weitere Vierbeiner werden in der Manege zu sehen sein. Zum dritten Mal gastiert der Zirkus in Hoyerswerda. Vier Jahre ist der letzte Besuch nun schon her. „Das war ein riesiger Erfolg“, erinnert sich Hardy Weisheit. „Nur, dass wir damals Weltmeister waren“, spielt er mit einem Schmunzeln auf die Fußball-Weltmeisterschaft an. Wie talentiert die drei Elefantendamen mit dem Ball umgehen können, wird unter anderem in den Shows gezeigt. Außerdem wird der jüngste Akrobat des Zirkus, Jeffrey Weisheit, seine Seiltanzkünste präsentieren.

Die Vorstellungen im klimatisierten Zelt finden an diesem Donnerstag, 19. Juli, und Freitag, 20. Juli, um jeweils 16 Uhr statt. Am Samstag gibt es zwei Vorführungen: um 16 sowie um 19 Uhr. Mit der Sonntagsvorstellung um 11 Uhr verabschiedet sich die Familie Weisheit aus Hoyerswerda.