ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:13 Uhr

Polizei
Eisplatte kracht auf ein Auto

Görlitz/Bautzen. Auf der A 4 hat sich eine Eisplatte vom Dach eines Lkw gelöst und ist auf einen Pkw gekracht. Die Polizei warnt, dass auch bei Kleintransporter und Vans drauf geachtet werden soll, was auf dem Dach liegt.

Die winterlichen Witterungsverhältnisse sorgen in den Nächten für eine unerwünschte und eisige Ladung auf Fahrzeugdächern, so auch Montagmorgen auf der A 4 in Richtung Dresden. Ein 59-jähriger Lenker war auf Höhe der Anschlussstelle Weißenberg mit seinem Lkw unterwegs, als sich eine Eisplatte vom Dach des Brummis löste und auf die Front eines nachfolgenden Pkw krachte, wie die Polizei am Dienstag mitteilt. Die gefrorene Fracht sorgte für 700Euro Sachschaden.

„Nicht nur Fahrer von großen Lkw müssen sich von ihrer gefährlichen Dachlast befreien, auch Kleintransporter und Vans sind davon betroffen“, warnt Polizeisprecherin Katharina Korch. Solange die Kombination von Feuchtigkeit und Minustemperaturen anhält, heiße es, besondere Vorsicht walten zu lassen. Die Schneeräumgerüste nahe der Autobahnanschlussstelle Nieder Seifersdorf sowie auf der Rastanlage Oberlausitz-Nord sind noch bis Ende des Monats aufgestellt und können jederzeit genutzt werden.

(red/dh)