| 02:39 Uhr

Eine Rollerfahrt ist lustig

13 Kinder der Lebenshilfe-Kita "Brüderchen und Schwesterchen" aus Hoyerswerda starteten zum Rollertag nach Zeißig. Sabine Nolde berichtet: Bei den "Kleinen Einstein", der Vorschulgruppe der Lebenshilfe-Kita, herrschte große Aufregung.

Jedes Kind hatte eigens für diesen Ausflug seinen eigenen Roller und seinen Fahrradhelm von zu Hause mitgebracht. Gemeinsam mit ihrer Erzieherin Sabine Nolde und Norbert Nolde ging es nach einer kurzen "Belehrung" gut gelaunt auf die etwa vier Kilometer lange Rollertour.

Beim Rollerfahren lernen Kinder, durch selbst erzeugte Bewegung ihre Umgebung wahrzunehmen. Der gemeinsame Tag brachte allen Kindern viele Erfahrungen in der Körperbeherrschung, dem Gleichgewicht und in der Kraftausdauer - aber vor allem eine große Portion Spaß.

Kindergarten Knappenrode ist toll

Familie Heinze aus Neudorf schreibt über die Kita Wirbelwind in Knappenrode:

Die Kindergärten in den umliegenden Dörfern von Hoyerswerda sind wieder gefragt. Der Grund ist schnell erklärt: Sie bieten die besten Voraussetzungen für das Toben, Klettern, Spielen, Balancieren, Rutschen, Springen, Riechen und Tasten in der Natur. Die Kinder entdecken Pflanzen und Tiere jeden Tag. Wir können das aus eigener Erfahrung sagen. Denn unser Sohn Fritz wird in der Kita Wirbelwind in Knappenrode betreut.

Es war eine sehr gute Entscheidung, meinen zweijährigen Sohn in diesem Kindergarten zur Betreuung anzumelden. Fritz geht sehr gern in den Kindergarten, er lernt im "Wirbelwind" täglich neue Dinge.

Das Programm für die Kinder ist anspruchsvoll. Angefangen von der vielfältigen grob- und feinmotorischen Bewegungserziehung, den Sport- und Bewegungseinheiten, den

regelmäßigen Saunagängen, täglichen Spaziergängen, der Traditionspflege, den Ernährungsprojekten, den wöchentlichen Schwimm- und Sportkursen,

Zeichnen, Malen, Formen bis hin zum Experimentieren mit unterschiedlichsten Materialien, sowie der mathematischen Bildung lernen die Kleinen viel.

Besonders toll ist die ausgewogene gesunde Ganztagsverpflegung für alle Kinder. Gemeinsam mit den Kindern wird gekocht und gebacken in der hauseigenen Küche.

Auch für uns Eltern gibt es immer wieder mit den Kindern

zusammen gemeinsame Projekte. Wir basteln, backen und pflanzen. Für uns als Eltern ist es sehr schön zu wissen, dass unser Sohn in der Kita Wirbelwind sehr gut aufgehoben ist.

Pädagogischer Tag mit Eltern

Ralf Zeidler vom Léon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda berichtet:

Am Léon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda fand ein pädagogischer Tag statt, an dem auch Schüler und Eltern teilnahmen. Es ging um Rahmen der Schulentwicklungsplanung um die Fortschreibung des Schulprogramms der Schule für die nächsten Jahre. Es wurden Visionen entwickelt, die in den nächsten Wochen und Monaten weiterentwickelt werden sollen. Dabei ging es u.a. um Motivation zum guten Lernen, um intelligentes Üben, wie Begabungen im Unterricht und darüber hinaus gefördert werden können oder um die pädagogisch sinnvolle Nutzung neuer Medien im Unterricht. Die Ergebnisse der Diskussionen präsentierten zum Abschluss die Gruppen in der Aula. Das Besondere war das kreative Miteinander von Lehrern, Eltern und Schülern.