ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:38 Uhr

Hoyerswerda
Eine Hymne für Hoyerswerda

Schon im vergangenen Jahr zog es Tausende Besucher zum Altstadtzauber nach Hoyerswerda. In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit bis zu 12 000 Gästen.
Schon im vergangenen Jahr zog es Tausende Besucher zum Altstadtzauber nach Hoyerswerda. In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit bis zu 12 000 Gästen. FOTO: Stadt Hoyerswerda
Hoyerswerda. Beim großen Altstadtfest soll nicht nur gefeiert, sondern auch viel Kultur gezeigt werden. Shuttle-Bus und Hoy-Song sind neu. Von Anja Hummel

Es ist ein ganz besonderes Lied, es sind ganz besondere Zeilen, die am Freitagabend die Gäste in der Altstadt auf das große Festwochenende einstimmen sollen. „Alles pulsiert in mir, bebt und schwingt mit jedem Ton. Guten Tag, Transformation“, wird es von der Bühne hallen. Dann hält der Popsänger Mio das Mikro in der Hand. Der Berliner Künstler wird sein Lied „Transformation“ singen, das zum 750-Jahre-Hoyerswerda-Song auserkoren wurde. „Der Text passt einfach super zum Wandel der Stadt“, sagt Pauline Matka vom Seenland Event Promotion Team (SEP). Als eine der Organisatoren des Hoyerswerdaer „Altstadtzaubers“ hat sie das Lied im Radio gehört. Wirklich froh ist sie, dass die Zusammenarbeit mit Mio geklappt hat.

Die Musik ist aber nur ein „Element“ von vielen, mit dem die Organisatoren alle Gäste verzaubern wollen. Schließlich werden in diesem Jahr 750 Jahre Hoyerswerda gefeiert. „Es gibt am Wochenende nicht nur das Altstadtfest“, betont Pauline Matka. Neben Rummel und Livemusik laden der Zoo am Sonntag zum Stadtkindertag und die Kinder- und Jugendfarm zum Tag des offenen Hofes ein (mehr Infos auf Seite 13). Außerdem ist verkaufsoffener Sonntag.

Weil so viele Veranstaltungen in der ganzen Stadt zum Vorbeischauen verlocken, gibt es in diesem Jahr eine Neuerung: „Wir bieten einen kostenlosen Shuttlebus-Service an“, sagt Matka. Vom Lausitzbad über das Neue Rathaus und den Zoo bis zum Lausitz-Center fährt der Wagen am Sonntagvormittag und -abend im 30-Minuten-Takt. Damit erhoffen sich die Veranstalter eine entschärfte Parkplatzsituation (Tipps siehe Infobox). Schließlich werden am Festwochenende bis zu 12 000 Besucher in Hoyerswerda erwartet.

Doch selbst das Altstadtfest rund um den Markt allein hat jede Menge zu bieten. „Am Sonntag wird es ein großes Bürgerfrühstück am 750 Dezimeter langen Tisch geben“, verspricht Pauline Matka. Die Brötchen gibt es umsonst. „Wir möchten damit einfach alle Bürger zusammenbringen“, erklärt die Organisatorin. Was neben dem Essen auch immer „gut zusammenbringt“, ist die Musik. Am Freitag gibt es das „3-Länder-Deck“. Bedeutet: Sorbische, deutsche und tschechische DJs legen Hip-Hop, Black, House und Elektro auf. Am Samstagabend wird unter anderem mit der Band Nordstern und den Partymädels und -jungs von „Right Now“ gefeiert.

„Aber wir wollen nicht nur feiern, sondern in erster Linie Kultur in die Altstadt holen“, versichert Pauline Matka. Deshalb wird es am Sonntag einen großen sorbischen Kulturnachmittag und die Vereinsmeile auf der Kirchstraße geben. „Wir möchten alle Gruppen ansprechen, die Vereine können sich und ihre Arbeit vorstellen“, so Matka. Die sorbische Kultur werden acht Gruppen unter anderem aus Schwarzkollm, Bröthen und Schleife präsentieren. „Die Moderation wird zweisprachig sein“, verrät die Frau vom SEP-Team. „Wir möchten, dass die sorbische Kultur immer mehr involviert wird. Aber sie muss natürlich auch vom Publikum angenommen werden.“ Sie möchten etwas bewegen – und zwar nicht nur im 750. Jubiläumsjahr. Sicherlich sei es anstrengend. Die gesamte Koordination der vielen Beteiligten, die Auflagen der Stadt, die Sicherheitsvorkehrungen. Das aber sei das große Fest am Ende wert. „Es wäre einfach schade, wenn das schöne Ambiente in der Altstadt für so ein Fest nicht genutzt werden könnte“, resümiert Pauline Matka.

Am Donnerstag werden die ersten Vorboten des großen Altstadtfestes ersichtlich, der Aufbau beginnt. Dann verwandelt sich die Altstadt rund ums Rathaus wieder in Partyzone und Kulturmittelpunkt und versprüht noch mehr Zauber als üblich auf den Straßen der Stadt

Mehrere sorbische Gruppen werden Tänze und Brauchtum auf dem Altstadtfest in Hoyerswerda präsentieren.
Mehrere sorbische Gruppen werden Tänze und Brauchtum auf dem Altstadtfest in Hoyerswerda präsentieren. FOTO: Stadt Hoyerswerda
Solokünstler Mio tritt zur Eöffnung am Freitag mit „Transformation“ auf.
Solokünstler Mio tritt zur Eöffnung am Freitag mit „Transformation“ auf. FOTO: Stadt Hoyerswerda / Agentur