ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Eine große Party zum Saisonabschluss

Traditionsgemäß wurde der Saisonabschluss der LHV- Nachwuchshandballer gefeiert – mit einer sportlich-pfiffigen Party. Mit von der Partie waren die Mannschaften der C- Jugend und die erste Garnitur der D-Jugend, frisch gebackener Sachsenmeister. Foto: Gunnar Schulze

Etwa 40 Eltern komplettierten das Teilnehmerfeld.
„Wir konnten im zurückliegenden Jahr die Nachwuchsarbeit des LHV mit guten Wettkampfergebnissen weiter voranbringen. Besonders freut mich der Sachsenmeistertitel der D-Jugend“ , so das Hoyerswerdaer Handballurgestein und Trainer Siegfried Wegner.
In schmucken roten LHV-Trikots, mit den Vornamen der Spieler bedruckt - diese Erinnerung bekamen die Jungs vom Verein - ging es dann sportlich zu. Ob beim Handballzielwurf, Sackhüpfen, dem Gummistiefelzielwurf, Volleyball oder dem Tauziehen - nicht selten zog Brisanz in die Vergleiche der Eltern mit den eigenen Sprösslingen ein.
Der uneingeschränkte Höhepunkt war aber das Handballspielchen Eltern gegen Kinder, in dem sich ein Torwart mit reaktionsschnellen Paraden und Reflexen im Gehäuse der Eltern präsentierte. Stefan Bormann kaufte den jungen Leuten mehrfach den Schneid ab und fischte das runde Leder weg.
Schade, dass die Nachwuchstalente an diesem Tag bis auf Thomas Kaiser auf ihre Vorbilder aus der ersten Garnitur verzichten mussten. Doch dies tat der guten Stimmung und der guten Laune des sportlich- gemütlichen Saisonabschlusses keinen Abbruch.
„Es ist ein tolles Jahr gewesen, ich habe gelernt, wie man seinen Gegenspieler mit einer Finte täuscht, das macht mir viel Spaß“ , zog der 13-jährige Felix Lehmann eine positive Bilanz.
Besonders der 54:2-Erfolg gegen Schleife ist hingegen Alex Conbeck (12) im Gedächtnis haften geblieben. „Aber auch der Sachsenmeistertitel erfüllt mich ein wenig mit Stolz. Hier beim LHV macht es jedenfalls viel Laune, Handball zu spielen.“ (gs)