ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Ein Saisonstart auch auf Kreisebene

2. Kreisliga Herren (St. 2) Nach dem zweiten Spieltag hat sich das Teilnehmerfeld in drei Gruppen sortiert. Die Spitzengruppe mit je zwei Siegen bildet Lok Hoyerswerda II, Grün-Weiß Zeißholz und KSV 69 Lauta II.

Das Mittelfeld mit je einem Sieg belegen SV Biehla-Cunnersdorf und SG Bulleritz. Sieglos blieben bisher TSG Bernsdorf II, SC Hoyerswerda II und SV Aufbau Deutschbaselitz.
Die besten Mannschaftsergebnisse am 2. Spieltag gab es bei den Partien Bernsdorf gegen Zeißholz (2455:2489) sowie Bulleritz gegen Biehla-Cunnersdorf (2492:2353) und SC Hoyerswerda gegen Lauta (2344:2462). Hervorragende Einzelergebnisse spielten Obermeyer (Bernsdorf/463), Helbig (Bulleritz/458), Röhrbein (Cunnersdorf/442), Richter (Zeißholz/440).

Kreisliga Senioren
Im ersten Heimbahn-Derby bezwang der SC Hoyerswerda den KSV 47 Hoyerswerda mit 1535:1492 Kegeln. Maßgeblichen Anteil daran hatten Voigt (412) und Zeutschel (402). Beim KSV 47 war Müßigbrodt der Beste. Im Bernsdorfer Vereinsduell unterlag der ersten nur knapp mit 1629:1655. Schütze (Bernsdorf II) erzielte mit hervorragenden 458 Kegeln die Tagesbestleistung. Das besten Resultat der ersten Mannschaft kegelte Skunde (446). Biehla-Cunnersdorf (Stelzner/407) gegen KSV 69 Lauta (Bettels/402) mit 1556:1489 Kegeln und Königsbrück gegen Lok Hoyerswerda (Kryczanowski/409) mit 1513:1492 vervollständigen die Heimsieg-Serie.

Kreisklasse Senioren
Spannend bis zur letzten Kugel war der Wettkampf auf der Gelenauer Anlage. Mit dem Plus von nur einem Kegel entführte Weißkollm (1526/Lehmann 405) die Punkte. Wenig Mühe hatte Deutschbaselitz (1435/Schütze 405) mit der Mannschaft aus Thonberg (1362/Lehmann 359). Auch Pulsnitz gewann das Heimspiel gegen den SC HoyerswerdaIII (1483:1432). Der SCH spielte ausgeglichen schlecht, was sich im Bestwert von 368 (John) widerspiegelte.
Bei Pulsnitz erreichte Lauterbach 405 Kegel. (no)