| 02:45 Uhr

Ein Lausitzer Werk begeistert

Reinhard Seeliger dankte dem Komponisten Heinz Roy.
Reinhard Seeliger dankte dem Komponisten Heinz Roy. FOTO: hir1
Hoyerswerda. Am Sonntagnachmittag haben weit mehr als 100 Musiker und Sänger die Markus-Passion von Heinz Roy aufgeführt. In der gut gefüllten Johanneskirche waren auch der 86-jährige Komponist Heinz Roy und Dieter Liebig, der den deutschen Text dazu geschrieben hatte. hir1

Johannes Leue, der in 300 Stunden die Noten überarbeitete, wirkte als Chorsänger mit.

Roy, der in der ersten Reihe saß, wurde auf verschiedener Weise gewürdigt - von Tenor Jan Novotny, der den Jesus sang, augenzwinkernd und mit dankbaren Gesten, von Kirchenmusikdirektor Reinhard Seeliger, in dessen Händen die musikalische Gesamtleitung lag, mit offizieller Ansprache. Das alles rührte Roy zu ehrlichen Freudentränen. "Mir bedeutet diese Aufführung der Markus-Passion sehr viel. Es war ein bleibendes Erlebnis, denn hier stimmte alles, von den Musikern bis zum Publikum", so der Komponist. Roy, der bei Niesky lebt, hat etwa 160 Werke komponiert. Die nicht so oft aufgeführte Markus-Passion gehört nach eigenen Angaben zu seinen bedeutendsten Werken.