| 02:39 Uhr

Ein bisschen Gruseln auf der Burg

Mortka. Schaurig-schön und ein wenige lasterhaft – so kommen die nächsten Veranstaltungen auf der Jakubzburg Mortka daher. Die mittelalterliche Burg gibt in den nächsten Wochen die ideale Kulisse für zwei berührende und romantische Abende ab. red/cw

Bereits am heutigen Freitag, 26. Mai, können sich Besucher ab 19 Uhr ein wenig gruseln. Dann gibt sich die Dresdner Sprecherin und Sängerin Ines Hommann die Ehre. Schaurige Geschichten, "einst um Mitternacht geschehen" aus der "dunklen Romantik" erwarten die Gäste und werden vom Dudelsack begleitet in den Köpfen der Zuhörer lebendig. Eintritt 16 Euro.

Wer das Erschauern lieber etwas sinnlich-lasterhaft mag, der sollte sich eine Veranstaltung in drei Wochen vormerken. Ebenfalls an einem Freitag, 16. Juni, wird ab 20 Uhr zu der sinnlichen Lesung "Das Laster der Worte" auf die Jakubzburg eingeladen. Zu frechen Cello-Klängen, kleinen Delikatessen und Geschichten, die auf der Zunge zergehen, spielen und lesen die Schauspieler Jan Baake und Rahel Döhring-Jahn wie in "1001 Nacht" um die Wette. Es sind Geschichten über die Ehe, ihre Sehnsüchte und wie man der Liebe im Alltag mal wieder einen Schubs gibt. "Wer dies gleich in die Tat umsetzen möchte, kann die Nacht in einer Ferienwohnung auf dem Gelände zu einem romantischen Arrangement ausklingen lassen", empfiehlt Kristin Sprechert, Marketingmitarbeiterin der Freizeitoase Mortka.