| 02:39 Uhr

Drei Wildunfälle in der Region Hoyerswerda

Hoyerswerda. Am Dienstag hat es innerhalb weniger Stunden gleich drei Wildunfälle in der Region Hoyerswerda gegeben, teilt die Polizei mit. Der Erste passierte gegen 19.45 Uhr auf der S 94 nahe Straßgräbchen. red/skl

Ein 51-jähriger Autofahrer stieß dabei mit einem Reh zusammen. Das Tier verendete. Gegen 21.15 Uhr rannte einer 34-jährigen Pkw-Fahrerin auf der B 96 zwischen Schwarzkollm und Lauta ein Reh ins Auto. Das Tier war jedoch nach dem Zusammenstoß im Wald verschwunden, so die Polizei. Kurz vor 23 Uhr krachte es dann auf der B 97 zwischen den Abzweigen Burghammer und Burg. Laut Polizei stieß eine 53-jährige Autofahrerin mit einem Wildschwein zusammen. Die Fahrbahn musste anschließend gereinigt werden. Am Auto entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.