ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:13 Uhr

Zwei Pkw kollidieren bei Hoyerswerda
Drei Verletzte bei Unfall an der B96

 Die B96 musste vorübergehend gesperrt werden.
Die B96 musste vorübergehend gesperrt werden. FOTO: Frank Hilbert
Hoyerswerda. Bei einem schweren Unfall sind am Mittwochnachmittag bei Hoyerswerda drei Personen verletzt worden. Die B96 musste zeitweise gesperrt werden.

Gegen 15 Uhr sind Rettungskräfte und Polizei bei Hoyerswerda zu einem Unfall auf der B96 ausgerückt. Etwa in Höhe der Feuerwehrschule in Nardt waren zwei Fahrzeuge zusammengestoßen.

Eines der Auto kam aus einer Nebenstraße. „Der 51-jährige Lenker hatte die Absicht, auf die B96 einzubiegen. Vermutlich aus gesundheitlichen Gründen konnte er den Abbiegevorgang nicht beenden“, berichtet Polizeisprecher Torsten Jahn. Der 46-jährige Beifahrer habe noch versucht, den Pkw zu stoppen – allerdings vergebens. Der Pkw stieß mit dem Wagen eines 48-Jährigen zusammen, der gerade aus Richtung Lauta in Richtung Hoyerswerda fuhr.

Alle drei Insassen der Autos zogen sich bei dem Unfall Verletzungen zu. Rettungswagen brachten sie ins Krankenhaus.

Die B96 war für die Zeit der Rettung, der Unfallaufnahme und der Bergung der beteiligten Fahrzeuge zeitweise gesperrt. An den Wagen entstand laut Polizei ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.

(bob)