| 02:40 Uhr

Drei Projekte für Hoyerswerdas Altstadt

Hoyerswerda. Drei Projekte, die zur Belebung und einer größeren Attraktivität der Hoyerswerdaer Altstadt beitragen wollen, bewerben sich um Gelder aus dem Verfügungsfonds des Programms "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" (SOP). In der nächsten Woche wird der Vergabeausschuss über die drei Anträge beraten, teilt Citymanagerin Yvonne Zschornack-Lubner mit. red/cw

Unter dem Titel "Gundermanns Schaltzentrale" möchte der Kulturfabrik-Verein eine Anlaufstelle für Gundermann-Interessierte in der Stadt schaffen. Eine digitale Installation im Bürgerzentrum Braugasse 1 soll dies zukünftig ermöglichen. Ein neu entstehendes "Café Rosalie", das im Juli in der Kirchstraße 16 eröffnen wird, möchte das Altstadtflair vor der Johanneskirche aufwerten. Beim dritten Projekt handelt es sich um einen Testladen, der in einem leerstehenden Ladenlokal installiert wird. Darin soll es möglich sein, einen lokalen Handel für wenige Monate erstmal zu erproben, um sich anschließend bestenfalls für eine Festansiedlung zu entscheiden.

Im Verfügungsfonds mit insgesamt 50 000 Euro stehen für dieses Jahr noch 16 000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Die nächste Vergabe findet im September statt, informiert die Citymanagerin.