Klasse) vom Lessing-Gymnasium hätten sich dafür qualifiziert, teilt das Kultusministerium mit. Insgesamt würden 90 Schüler aus ganz Sachsen gegeneinander antreten.
Die Sieger des Landesausscheids besuchten ab dem 26. März ein einwöchiges Seminar des sächsischen Landeskomitees „Zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich interessierter und begabter Schüler“ , so das Ministerium. Während des Seminars würde dann entschieden, welche sächsischen Schüler beim Bundesfinale an den Start gehen dürfen. Das Bundesfinale findet vom 6. bis zum 9. Mai in Karlsruhe statt. Im kommenden Jahr werde es dann in Dresden ausgetragen. (jb)