ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:22 Uhr

Bildungspolitik
Diskussion über Quereinsteiger bei Lehrern

Bautzen/Görlitz. Können Quereinsteiger tatsächlich Schulen angesichts des Lehrermangels helfen? Der DGB Ostsachsen lädt zur Diskussion ein.

(red/dh) Mit dem Titel „Schule in Not – Retten uns die Quereinsteiger?“ möchte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Ostsachsen mit zwei gleichlautenden Veranstaltungen in Bautzen und Görlitz einen Beitrag zur gegenwärtigen Lehrermangel-Debatte leisten. Gemeinsam diskutieren werden Eltern, Schüler, Gewerkschafter und Politiker.

Dana Dubil, Regionsgeschäftsführerin des DGB Ostsachsen, sagt: „Der Lehrermangel ist enorm, wird sich noch durch die Demografie verschärfen. Die Notwendigkeit, den Schulbetrieb mit Seiteneinsteigern aufrecht zu erhalten, wird zunehmen. Deshalb wollen wir die Rolle der Quereinsteiger gemeinsam diskutieren.“ Am Montag, 4. Juni, findet die Veranstaltung ab 17.30 Uhr im Best Western Plus Hotel in Bautzen statt und am Montag, 18. Juni, ebenfalls ab 17.30 Uhr im Schlesischen Museum Görlitz.

(red/dh)