ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:51 Uhr

Senioren im Raum Bautzen und Görlitz im Visier von Telefonbetrügern
Die Polizei warnt vor falschen Polizisten

Görlitz. Die sächsische Polizei registriert im Landesosten verstärkt Anrufe angeblicher Polizisten - in deren Visier: Senioren. Von Andreas Blaser

Die Polizei in Sachsen schlägt Alarm. Insbesondere in den Landkreises Bautzen und Görlitz seien derzeit vermehrt Anrufe falsche Polizisten registriert worden. Diese würden gezielt versuchen, Senioren ausfragen. Allein am Dienstag und Mittwoch sind im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz mehr als 20 derartige Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, informierte die Polizei am Donnerstag.

Im Fokus würden fast ausnahmslos Senioren stehen. Die Anrufer hätten sich am Telefon ganz allgemein als Polizisten oder Ermittler der Kriminalpolizei ausgegeben. Laut Polizei war eine Masche beispielsweise, dass man eine ausländische Einbrecherbande festgenommen habe und nun prüfen wolle, ob die Angerufenen noch im Besitz ihrer Wertsachen seien. Dazu sollten diese aufschlüsseln, was sie an Bargeld oder Schmuck zuhause aufbewahren.

Wie die Polizei weiter informierte, reagierten die angerufenen Rentner ausnahmlos richtig, gingen nicht auf die Ausspähversuche ein und beendeten das Telefonat. In einzelnen Fällen sei es den Senioren sogar gelungen, die Rufnummer des Anrufers zu notieren. Auch wenn diese für gewöhnlich nicht echt sei und über das Internet manipuliert werde, könnten diese Informationen wertvolle Hinweise für die Ermittler der Kriminalpolizei sein.

Ungeachtet der Tatsache, dass die Täter in den aktuellen Fällen keinen Erfolg hatten, rät die Polizei zu folgendem Verhalten:

– Bleiben Sie aufmerksam, wenn Sie von Unbekannten angerufen werden.

– Machen Sie am Telefon gegenüber Fremden niemals Angaben zu Ihren Vermögensverhältnissen oder Geheimnummern von Bankkarten.

– Vertrauen Sie nicht „blind“ den angezeigten Nummern auf Ihrem Telefon.

– Ziehen Sie bei mysteriösen Anrufen Angehörige oder Personen Ihres Vertrauens hinzu und verständigen Sie die Polizei.