ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:33 Uhr

CDU-Kreisparteitag
„Die Leute haben nicht Personen, sondern Stimmungen gewählt“

Michael Harig.
Michael Harig. FOTO: Sascha Klein / LR
Pulsnitz. Michael Harig bleibt der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes. Das entschieden die Christdemokraten bei ihrem Parteitag am Sonnabend. Die RUNDSCHAU sprach mit ihm über die Vorhaben der Partei.

Korrekturen im politischen Handeln auf allen Ebenen – insbesondere bei Bildung, innerer Sicherheit, Stabilisierung des ländlichen Raums sowie im Asyl- und Zuwanderungsrecht – fordert der CDU-Kreisparteitag Bautzen. Er hat am Sonnabend in Pulsnitz getagt. Die RUNDSCHAU interviewte den alten und neuen Vorsitzenden des Kreisverbandes der Christdemokraten, Michael Harig.

Welche Lehren zieht der CDU-Kreisverband Bautzen nach der Bundestagswahl aus dem Verlust des Direktmandats an die AfD?

Harig Die Menschen haben nicht Personen, sondern Stimmungen gewählt. Insofern müssen wir diesen Stimmungen auf den Grund gehen. Lehrer, Polizei – insbesondere in unserem grenznahen Raum bis hin zur Interessenvertretung des ländlichen Raumes von der Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, der ärztlichen Versorgung, der Landwirtschaft bis hin zu Artenschutzfragen. Wir müssen unsere Zielgruppen definieren und diese konkret ansprechen.

Was will die Partei anders machen, um die Bürger in der Oberlausitz wieder besser zu erreichen?

Harig Probleme benennen, auch eigene Positionen formulieren die auch im Widerspruch zur Bundespolitik stehen können.

Haben Sie Aufbruchstimmung und Wunsch nach Veränderung während des Parteitags gespürt?

Harig Ich meine schon. Die Teilnahme, aber auch die Zustimmung zu den Ausführungen des Generalsekretärs, Michael Kretschmar und Präsidenten des Sächsischen Handwerkstages, Roland Ermer, sprechen dafür.

Welche Chancen räumen Sie Ihrem Leitantrag bei der Staatsregierung ein? Wo sollte der Freistaat zuerst ansetzen?

Harig Große Chancen – da der Landkreis Bautzen exemplarisch für die Situation im Lande steht. Der Freistaat muss deutliche Zeichen zur Verbesserung der Situation in des Schulen und bei der Inneren Sicherheit setzen.

Wird der CDU-Kreisverband seine selbst formulierten Ziele auch zeitnah im Kreistag umsetzen? Wird die CDU im Bautzener Kreistag jetzt massive Investitionen für Schulen und Kitas fordern?

Harig Im Landkreis Bautzen wurde und wird massiv in Schulen investiert. Die Verbesserung der Investitionshilfen für den Kita- und Schul- Bereich werden wir – wie bisher –  weiterhin einfordern.

Das Interview mit Michael Harig
führte Sascha Klein