ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:41 Uhr

Lausitzer Seenland
Die „Klara“ kommt an den Kranhaken

Die „Klara“ wird in der nächsten Woche aus dem Winterquartier geholt und wieder in den Partwitzer See eingesetzt.
Die „Klara“ wird in der nächsten Woche aus dem Winterquartier geholt und wieder in den Partwitzer See eingesetzt. FOTO: Steffen Rasche / Lausitzer und Mitteldeutsche Ber
Partwitz. Das Schiff des Bergbausanierers LMBV soll am Dienstag am Partwitzer See einschweben.

Für den kommenden Dienstag, 27. März, ist geplant, die „Klara“ im Partwitzer See einzusetzen. Das soll ab 8 Uhr per Kran passieren, informiert der zuständige LMBV-Projektmanager Jens Bäcker. Dies wird unter Ägide der Betreiberfirma BUG Dienstleistungen GmbH & Co. KG aus Elsterheide laufen.

In Vorbereitung des Wiedereinsatzes wurden das Schubboot, das der Gewässerbehandlung dient, und seine Leichter in einem Winterquartier für die kommende Arbeitssaison fit gemacht und notwendige Revisionen durchgeführt.

Die drei Schiff­einheiten werden in einem Nachttransport an den Partwitzer See umgesetzt. Dazu wurde die Spezialfirma UTM Universal Transport GmbH aus Paderborn gebunden. Gleichzeitig wird auch die Baustelleneinrichtung am Partwitzer See aufgebaut und der Schiffsverband durch die Besatzung so vorbereitet, dass er nach der Winterzeit wieder einsatzbereit ist.