ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:58 Uhr

Die Hoyschrecke lockt wieder Liedermacher an

Hoyerswerda. Das traditionsreiche Hoyerswerdaer Liederfest "Hoyschrecke" erlebt vom 22. bis 24. red/js

November in der Kulturfabrik seine 17. Auflage. Für den Wettbewerb hatten sich 30 Songpoeten und Gruppen beworben, sieben davon schafften den Sprung ins Finale. Der achte Teilnehmer wird der Sieger der offenen Bühne sein, zu der sich diesmal so viele Liedermacher gemeldet haben, dass es einen Meldestopp geben musste. Am Freitag, 22. November, wird das Liederfest um 21 Uhr mit der offenen Bühne eröffnet, bei dem das Publikum aus 15 Beiträgen den achten Teilnehmer für den Wettbewerb wählt. Der Samstag beginnt um 10 Uhr mit Workshops zu den Themen Interpretation und Liedbegleitung. Um 16 Uhr stellen Carmen und Hugo im Café-Konzert auf der Kleinkunstbühne ihr Programm "Frühe Lieder - im Augenblick - Lieder von Holländer bis Gundermann, von Elssner bis Brecht" vor (Eintritt frei). Höhepunkt am Samstag ab 20 Uhr ist der Wettbewerb um die Hoyschrecken. Moderiert wird der Abend von Petra Schwarz (DT 64, MDR-Riverboat und SFB-Abendschau). Das Wettbewerbskonzert wird live im "Fliedertee-Radio" ( www.fliedertee-radio.de) übertragen.

Nähere Informationen auf www.hoyschrecke.de