Die Fabrik blieb nicht in Gänze erhalten, etliche Nebengebäude riss man ab. Der Rest wurde saniert, zum Museum umfunktioniert. Heute ist die Energiefabrik Knappenrode nicht nur Bergbaumuseum, sondern auch Veranstaltungsort. Und sie wird immer attraktiver. Ihre Lage direkt am Rande der extra für sie errichteten Werkssiedlung, dem heutigen Hoyerswerdaer Ortsteil Knappenrode, und zugleich am Graureihersee ist einmalig. Einst fütterte der Tagebau, der dieses Loch hinterließ, die Fabrik mit Kohle. Nach Beendigung der Sanierung im Bereich Knappensee und Graureihersee wird man vielleicht per Boot direkt bis zur Fabrik schippern können.

www.saechsisches-

industriemuseum.de