| 19:40 Uhr

Bauer für einen Tag 2017
Neschwitzer Schüler sind „Bauer für einen Tag 2017“

Neschwitz/Radeberg. Die Kinder gewinnen bei sächsischem Wettbewerb mit ihrem Herbarium eine Käseparty.

Gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesbauernverbandes, Wolfgang Vogel, hat Staatssekretär Herbert Wolff die Siegerklasse der 2017er Auflage des Wettbewerbs „Bauer für einen Tag“ ausgezeichnet: die Klasse 3 der ABC Grundschule Neschwitz (Landkreis Bautzen). Gastgeber der Auszeichnungsveranstaltung waren die Heinrichsthaler Milchwerke in Radeberg.

„Dieser Wettbewerb ist ein wichtiger Beitrag, Kenntnisse und Verständnis dafür zu bekommen, woher unsere Nahrungsmittel kommen und wie viel Arbeit darin steckt“, so Staatssekretär Wolff. „Und neben Vertrauen, vor allem in regionale Produkte, schafft er vielleicht auch bei dem einen oder anderen Schüler den Wunsch, später selbst einmal einen Beruf in der Landwirtschaft zu ergreifen“.

In diesem Jahr bestand laut dem sächsischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium die Aufgabe darin, in Verbindung mit einem Bauernhofbesuch ein Herbarium mit landwirtschaftlichen Nutzpflanzen anzufertigen. Das schönste Herbarium, das die Gewinnerklasse angefertigt hat, entstand nach ihrem Besuch auf dem Bauernhof Helm in Eutrich (Ortsteil von Königswartha, Landkreis Bautzen).

Als Siegerpreis können die Grundschüler nun an einer Käseparty teilnehmen, die von den Heinrichsthaler Milchwerken gestaltet wird. Sie erhalten an diesem Tag nicht nur die Antwort auf die Frage, wie die Löcher in den Käse kommen, sondern werden bei einem Betriebsrundgang in die Geheimnisse der Käseherstellung in dieser Molkerei eingeweiht, deren Wurzeln bis in das Jahr 1880 zurückreichen.

Der Wettbewerb „Bauer für einen Tag“ wird von der Bildungsgesellschaft des Sächsischen Landesbauernverbandes (SLB) durchgeführt. Dessen Ziel ist es, Schülern der Grundschulen Bauernhöfe und Landwirtschaftsbetriebe als Lernort nahe zu bringen. Hier können die Schüler Landwirtschaft unmittelbar erleben und kennenlernen. Sie erhalten direkte Einblicke in die Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln sowie in die Lebens- und Arbeitswelt der Landwirte.

(dh)