| 02:56 Uhr

Die Freude über Klein Bruno ist groß

Steffi Pohl aus Hoyerswerda mit ihrem dritten Kind Bruno.
Steffi Pohl aus Hoyerswerda mit ihrem dritten Kind Bruno. FOTO: mat1
Hoyerswerda. Die Feuerwehrfamilie Kossack hat nun einen Stammhalter. Bruno Pohl ist fünf Tage vor dem errechneten Termin im Seenland-Klinikum Hoyerswerda zur Welt gekommen. Martina Arlt

Baby Bruno Pohl ist am 25. Juli 2016 um 0.08 Uhr mit einem Gewicht von 3740 Gramm und einer Größe von 51 Zentimetern geboren worden. Brunos Vater Steffen Kossack unterstützte seine Steffi bei der Geburt im Rahmen seiner Möglichkeiten. "Es gibt schon Sicherheit, wenn der Partner mit vor Ort ist", sagt die dreifache Mama Steffi Pohl aus Hoyerswerda, "und wenn er nur mal ein Getränk holt."

Um den richtigen und auch kurzen Vornamen auszuwählen, tagte der Familienrat. Die Wahl fiel auf Bruno. Die großen Geschwister Lena (12) und Tim (6) freuen sich riesig über den kleinen Erdenbürger in ihrer Familie. Besonders Lena wird sich mit ihrem Bruno ausgiebig beschäftigen. "Ein besonders rührender Moment war es schon, als von Lena noch Babybodys zum Vorschein kamen, die fast neu sind und nun auch unser Bruno anziehen wird. Gern kuschelten die großen Geschwister mit einem kleinen Teddy. Das Plüschtier liegt nun im Bettchen von Bruno", erzählt Steffi Pohl.

Papa Steffen Kossack stammt aus Weißwasser und wer kennt Opa Henry Kossack als Kreisbrandmeister nicht? Denn er ist aus dem Feuerwehralltag nicht wegzudenken und besonders in der Weißwasseraner, Hoyerswerdaer und Görlitzer Region sprichwörtlich bekannt "wie ein bunter Hund". Auch Sohn Steffen (36) fand seinen Traumberuf. Er trat beruflich in die Fußstapfen seines Vaters Henry und arbeitet bei der Berufsfeuerwehr in Hoyerswerda. "Vor fast 18 Jahren liefen wir uns beim Eislaufen in Weißwasser über den Weg. Dann hatten wir uns viele Jahre aus den Augen verloren und nun, vor drei Jahren, sozusagen wiedergefunden", erzählt die gelernte Verwaltungsangestellte Steffi Pohl (37), die ihre Wurzeln in Hoyerswerda hat. Im nächsten Jahr wird im Bad Muskauer Schloss geheiratet. "Ob Bruno einmal ein Feuerwehrmann werden wird, müssen wir abwarten", sagt Steffi lächelnd.

Die Großeltern Marion und Henry Kossack aus Weißwasser sowie Marlis und Reiner Pohl aus Hoyerswerda schlüpfen auch gern in die Rolle des Kindermädchens. Sie sind für ihre Enkel gerüstet. Auch Schwägerin Stephanie freut sich über Wonneproppen Bruno. Einen kurzen "Empfang" zur Ankunft von Bruno gab es bereits, doch zu einer größeren Pullerparty wird in wenigen Tagen bei Kossacks in Weißwasser eingeladen.

Vorerst hat Steffen Kossack Urlaub und wird seine Familie unterstützen. Steffi geht für ein Jahr in die Babypause. Dann besucht Bruno voraussichtlich die Kita "Pusteblume" in Hoyerswerda.

Steffen Kossack gehört den Freunden der W 50-Feuerwehr-Technik in Weißwasser an und ist gern einmal mit der alten Drehleiter zu Oldtimertreffen unterwegs. In seiner Freizeit spielt er gern Fußball oder nutzt die schönen Fahrradwege in der Region. Die ganze Familie geht gern baden, besucht das Erlebnisbad in Hoyerswerda oder startet zu gemeinsamen Fahrradausflügen.