ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:02 Uhr

Baby der Woche
Brian Dean heißt das Wunschbaby

 Pauline Altus und Philipp Liebezeit aus Hoyerswerda mit ihrem ersten Kind Brian Dean Altus.
Pauline Altus und Philipp Liebezeit aus Hoyerswerda mit ihrem ersten Kind Brian Dean Altus. FOTO: Arlt Martina
Hoyerswerda. Die frischgebackenen Eltern Pauline Altus und Philipp Liebezeit aus Hoyerswerda haben sich in einer Garage kennengelernt. Von Martina Arlt

Beim Hoyerswerdaer Paar Pauline Altus und Philipp Liebezeit ist der erste Stammhalter angekommen. Ihr Wunschbaby ist drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin im Seenland Klinikum Hoyerswerda geboren worden: Brian Dean Altus heißt der Nachwuchs, der am 29. Juli um 14.33 Uhr mit einem Gewicht von 2750 Gramm und einer Größe von 47 Zentimetern das Licht der Welt erblickte.

„Die Auswahl des Vornamens ist eigentlich auf Philipps Mist gewachsen“, erzählt die junge Mutter und erklärt weiter. Der Lieblingsplatz ihres Verlobten sei die Garage. „Er schraubt gern an Autos und fühlt sich in der Tuning-Szene wohl. Oft ist er bei Tuning-Treffen dabei, auch gern auf dem Lausitzring. So sind die Vornamen wohl etwas angelehnt an Autos, amerikanische.“ Und übrigens: „Wir lernten uns vor drei Jahren in der Autogarage kennen.“
Die gelernte Fliesenlegerin ist von Philipps Auto-Leidenschaft längst angesteckt. Denn jeder hat sozusagen zwei Sommerautos und zwei Fahrzeuge für die Alltagstouren. Wie die 22-Jährige erzählt, hat Philipp (25) mit seiner Berufswahl als Polizist seinen Traumberuf gefunden. Vor wenigen Wochen haben beide noch einmal die Umzugskisten gepackt und zogen in eine Dachgeschosswohnung in Hoyerswerda, der Stadt, in der sie aufgewachsen sind. Familie, Freunde und Bekannte kamen bereits Brian Dean im Klinikum anschauen und hatten viele Geschenke im Gepäck. Rote Rosen brachte Opa Uwe sogar mit ins Krankenhaus.
Auf jeden Fall nimmt Philipp Liebezeit zwei Monate Elternzeit für seinen kleinen Stammhalter. Pauline hat ein Jahr Babyzeit eingeplant. Für Fragen rund ums Kind stand und steht Hebamme Simone Töppel der jungen Mutter gern zur Verfügung. „Sie ist wirklich top, sie ist immer für mich da, wenn ich Fragen habe“, lobt Pauline.
„Irgendwann wird es noch ein Geschwisterchen geben. Ist der Alltag nun mit Brian Dean bei uns eingekehrt, werden wir zu einer Pullerparty einladen. An dem einen oder anderen Wochenende werden sicherlich die Omas und Opas den kleinen Brian Dean gern betreuen. Vielleicht interessiert sich unser kleiner Spross später einmal für das Kunstradfahren, das muss man abwarten. Denn auch ich habe mich seit meinem siebenten Lebensjahr dem Kunstradfahren in Wiednitz verschrieben. Ich werde künftig sicher auch wieder als Trainer zur Verfügung stehen. Es ist ein sehr schönes Hobby“, schwärmt Pauline.

Der Nachwuchs von Pauline und Philipp ist bereits in der Bröthener Kita angemeldet. Gespannt ist das Paar, wie Kater Felix daheim auf das Baby reagieren wird. In einem Fotobuch werden die besonderen Momente von Baby Brian Dean festgehalten.