ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:15 Uhr

Haushalt
Die Elsterheider hoffen auf 414 000 Euro

Bergen. Gemeinde beschließt ihr Sparkonzept

Ebbe herrscht derzeit in der Elsterheider Haushaltskasse. Aus diesem Grund hofft die Gemeinde auf eine Zuwendung in Höhe von 414 000 Euro vonseiten des sächsischen Finanzministeriums.

Normalerweise könnte die Kommune einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen. Doch durch die massiven Steuerrückzahlungen im vergangenen Jahr aufgrund der Energiewende des Bundes sowie durch die Erhöhung der Kreisumlage wurde ein Loch von über zwei Millionen Euro in die Bergener Kasse gerissen. Die Gemeinde musste daraufhin einen Kredit in Höhe von mehr als 1,7 Millionen Euro aufnehmen. Dieser soll bis Mitte 2019 zurückgezahlt werden, wie Bürgermeister Dietmar Koark ankündigt.

In ihrem Sparkonzept passt die Elsterheide diverse Steuern durch höhere Hebesätze an. Ebenso müssen Gebühren, beispielsweise für Kindertagesstätten und Friedhöfe, erhöht werden.

Immerhin hatten die Elsterheider Gemeinderäte Ende Oktober den Haushalt für das Jahr 2017 einstimmig verabschiedet. Zusammen mit dem jetzigen Sparkonzept hofft die Kommune nun auf Geld aus Dresden.

Bürgermeister Dietmar Koark ist indes auf den Bescheid sowie auf die damit möglicherweise verbundenen Restriktionen gespannt: „Mal sehen, ob wir uns diesen beugen oder nicht.“

(amz)