sicher”), der andere ist Schauspieler mit hohen Sympathiewerten. Immerhin dürfte jeder schon einmal Peter Sodann dürfte gesehen haben - auf der Mattscheibe zumindest, wo er sich als meist gemütlicher, manchmal aber auch ganz schön grätiger Sachsen-Tatort-Kommissar Bruno Ehrlicher verewigte. Jetzt haben sich die beiden für einen "Heimatabend” zusammengetan, der sie am 24. Februar in die Lausitzhalle führen wird - ab 20 Uhr stehen sie hier auf der Bühne. Der "betende Kommunist” Peter Sodann (70) und der "Herz-Jesu-Marxist” Norbert Blüm (71) gehen mit eigenem Programm auf Premieren-Tournee. Die kleinen und großen Szenen des Programms handeln von der Wirklichkeit hinter den Kulissen in Ost und West des vereinigten Deutschlands. Spöttisch liebevoll stehen sich Blüm, der Wessi, und Sodann , der Ossi, vis-à-vis. Für Blüm und Sodann gibt es nämlich keine "kleinen Leute”: "Alle Menschen sind groߔ. Besonders wenn sie in Ost und West durch so extreme Gesellschaftsveränderungen gegangen sind wie die in Deutschland-Ost. Aber, ob Blüm & Sodann ihre deutsch-deutschen Szenen spielen, Pointen abfeuern oder (mit Michael Letz am Klavier) ein Volkslied singen - die Heit erkeit bestimmt diesen Abend.
"Wir werden Sketche zur aktuellen Politik spielen, dazu eigene sowie historische Texte von Bert Brecht und Karl Valentin vortragen. Ich bin sicher, dass wir die Ost-West-Thematik mit einem guten Schuss Humor behandeln können”, verrät ein gut gelaunter Norbert Blüm, der nach 16 Jahren im Kabinett von Helmut Kohl als bisher dienstältester Bundesminister gilt. Gemeinsam mit Peter Sodann , der in der Rolle des Bruno Ehrlicher zu den populärsten Tatort-Kommissaren zählt und Anfang der 60er-Jahre in der DDR schon einmal wegen "staatsgefährdender Hetze” als Leiter im "Rat der Spötter” mehrere Monate in Haft genommen wurde, holt er zu einem kabarettistischen, musikalisch-amüsanten Rundumschlag aus.
Auf der Bühne treffen beide im Jahre 2027 in einem „Wiederaufbereitungslager für Un-Junge“ zusammen. Da sind sie schon um die 92 Jahre alt, wissen sie ganz genau: Wer rastet, der rostet . . . und kostet. So ein Gedanke verbindet, kann zwei in Rage bringen, zur persönlichen Bestandsaufnahme ermuntern, in tiefe Nachdenklichkeit stürzen - nur nicht in Partylaune versetzen. Was nicht bedeutet, dass in Hoyerswerda nicht gelacht und gesungen werden darf.

Karten für die Veranstaltung
in Hoyerswerda gibt es unter der RUNDSCHAU-Hotline 01805 22 20 20

Gewinnspiel Das Doppel auf CD
 Für Blüm- und Sodan-Fans unter den RUNDSCHAU-Lesern, die sich schon mal gern auf deren kabarettistischen Heimatabend einstimmen wollen, hat die CBook Agency vier CDs mit Teilen aus dem Programm zur Verfügung gestellt. Die können die ersten Leser gewinnen, die heute zwischen 12 und 12.30 Uhr unter der Telefonnummer 0180 1 22 22 40 (zum Ortstarif) anrufen.