| 02:40 Uhr

Der Schienenweg ist derzeit nur zu Fuß zu überqueren

Hoyerswerda. Der Bahnübergang Karl-Liebknecht-Straße in Hoyerswerda ist vorerst nur zu Fuß wieder passierbar. Bürger hatten Unverständnis darüber geäußert, dass mit Wochenstart freie Fahrt über den Gleisweg versprochen worden sei – der Weg aber nach wie vor versperrt ist. Kathleen Weser

Rathaus-Sprecher Bernd Wiemer erklärt, dies sei ein Irrtum. Der Bahnübergang ist zunächst nur für Fußgänger wieder geöffnet. Radfahrer müssen den Drahtesel über die provisorischen Bauelemente auf dem Schienenweg schieben. Die wichtige Wegebeziehung zwischen der Hoyerswerdaer Altstadt und dem Globus-Einkaufsmarkt soll ab 7. Oktober wieder für motorisierte Fahrzeuge zur Verfügung stehen.

Die Deutsche Bahn hat das Baufinale im Stadtgebiet von Hoyerswerda eingeläutet. Auf knapp zwei Kilometern ist zwischen Bahnhof und Haltepunkt Neustadt seit Juni die zweigleisige Bahnstrecke komplett erneuert worden.