| 02:41 Uhr

Der Geburt des Sohnes folgt schon bald eine Hochzeit

Anna Klingbeil und Tim Brinkmann aus Hoyerswerda mit ihrem Baby Jonas Brinkmann.
Anna Klingbeil und Tim Brinkmann aus Hoyerswerda mit ihrem Baby Jonas Brinkmann. FOTO: M. Arlt/mat1
Hoyerswerda. Für das Hoyerswerdaer Paar Anna Klingbeil und Tim Brinkmann ist nun das Glück perfekt. Nachdem der kleine Jonas im Seenland Klinikum Hoyerswerda das Licht der Welt erblickte, feiert das Paar am 30. mat1

Juni Hochzeit. Kleid und Anzug hängen bereits im Schrank. Dann wird auf jeden Fall die große Schwester Lotte (4) mit großer Freude Blumen streuen.

Anna Klingbeil (25, Krankenschwester) und Tim Brinkmann (26, Krankenpfleger) lernten sich auf ihrer Arbeitsstelle im September 2013 im Lausitzer Seenland Klinikum kennen. Dort wurde nun am 28. Mai um 18.14 Uhr mit einem Gewicht von 3340 Gramm und einer Größe von 52 Zentimetern der kleine Stammhalter Jonas geboren. "Wenn ein Kind geboren wird, ist das schon sehr emotional", sagt Tim. "Ich habe auch die Nabelschnur durchschnitten. Es war ein besonderer Moment in meinem Leben."

Was die Auswahl des Namens für den kleinen Stammhalter betrifft, sagt er, "gingen wir verzweifelt auf Suche, hatten viele zur Auswahl. Am Ende entschieden wir uns für Jonas, kurz und knapp." Zu einer größeren Pullerparty lud Tim bereits für Montag ein.

Für ein Jahr geht Anna in die Babypause, auch Tim übernimmt zwei Monate Elternzeit. Pünktlich zum Pfingstfest ist die vierköpfige Familie in ihrer Drei-Raum-Wohnung in Hoyerswerda beisammen. Dort hält sie sich übrigens als Haustier die Bartagame "Frodo".

Beide gehen im Drei-Schichtsystem im Klinikum arbeiten und so muss der Alltag nun mit zwei Kindern gut organisiert werden. Wenn Zeit bleibt, treffen sich die beiden gern mit ihrem großen Bekanntenkreis in Hoyerswerda und Umgebung. Gern machen sie sich in Familie auf den Weg zu Eis-Uli, wo sie nur fünf Minuten Fußweg haben und wo es für die Kinder einen schönen Spielplatz gibt. Außerdem besucht Tim den Kampfsportverein BSV 16.