ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:24 Uhr

Musical für Schüler
Der Drache Plon rettet die Freundschaft

Anna Ladewig und Justus Beckert sind bei „Janka und der Drache Plon“ als Schauspieler dabei und zeigen hier schon mal ihre Kostüme.
Anna Ladewig und Justus Beckert sind bei „Janka und der Drache Plon“ als Schauspieler dabei und zeigen hier schon mal ihre Kostüme. FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. Ein großes Musical-Projekt der Musik- und Kunstschule Bischof bringt in Hoyerswerda 80 Kinder auf die Bühne.

Es wird sagenhaft auf der Bühne der Lausitzhalle. Denn unter dem Titel „Janka und der Drache Plon“ hat am Freitag das neue Musical-Projekt der Musik- und Kunstschule Bischof Premiere. Es bringt wieder mehr als 80 Kinder und Jugendliche zusammen auf die Bühne - und stellt die Themen Freundschaft und Familienzusammenhalt in den Mittelpunkt.

Die Musik- und Kunstschule Bischof in Hoyerswerda organisiert regelmäßig große Aufführungen, in denen Schüler zeigen können, was sie in ihrem Schauspiel-, Ballett- oder Musikunterricht schon gelernt haben. Erstmals ist in diesem Jahr auch der Chor der Grundschule „An der Elster“ mit dabei.

Seit Schuljahresbeginn proben alle Beteiligen eifrig für „Janka und der Drache Plon“. Geschrieben und komponiert haben das Stück Musikschulleiter André Bischof, Kerstin Zukunft und der Dramaturg Olaf Winkler. Die Geschichte spielt in einem Lausitzer Dorf im Haus von Jankas Großvater. Die 13-Jährige verbringt dort mit ihren zerstrittenen Eltern die Ferien und entdeckt, dass auf dem Dachboden der sorbische Glücksdrache Plon wohnt. Er und andere Sagenfiguren wie die Lutki und die Irrlichter helfen Janka, ihren Eltern und dem Großvater, ihre Freundschaft und Liebe zueinander wiederzufinden.

Nach vielen Übungsstunden der einzelnen Gruppen starteten kürzlich auch die Gemeinschaftsproben aller Mitwirkenden. Kostüme, Kulissen und die Technik stellt die Lausitzhalle in bewährter Weise zur Verfügung. Die Premiere rückt nun immer näher: Am Freitag, 10. November, hat das Musical um 10 Uhr als Schülerkonzert Premiere. Am Samstag, 11. November, steht eine Familienaufführung im Programm.

Bis dahin trainieren die Sänger, Tänzer und Schauspieler im Alter von sechs bis 18 Jahren mit ihren Lehrern und der Trainerin der Ballettgruppen der Lausitzhalle, Sylvana Otto-Schilka, noch fleißig weiter. Als Lutki und Glühwürmchen tanzt auch die 13-jährige Marie Luise Leuthold hochkonzentriert im Ensemble mit. Die Realschülerin ist erst seit einigen Wochen mit dabei  und ersetzt eine erkrankte Tänzerin. „Bis zu vier Tänze mit jeweils anderen Kostümen müssen die Mädchen für das Musical draufhaben“, erklärt Sylvana Otto-Schilka. Sie werden außerdem den Kindern des Chores „Elsterkids“ der Grundschule „An der Elster“ auf der großen Bühne etwas Sicherheit geben. Denn für die Sechs- bis Zehnjährigen hat mit der Beteiligung an dem Projekt ein besonderes Abenteuer begonnen. „Zum ersten Mal stehen wir auf einer so großen Bühne. Das ist schon aufregend“, sagt Chorleiterin Marlies Jahn. Auch Hannes aus der 4. Klasse nickt eifrig. Mit seinen Klassenkameradinnen Lucy und Antonia ist er beim Blub-Lied der Wasserbewohner mit dabei. „Wir freuen uns schon auf die Kostüme“, sagt er.

„Janka und der Drache Plon“:  10. November, 10 Uhr, und Samstag, 11. November, um 16 Uhr in der Lausitzhalle Hoyerswerda