| 17:51 Uhr

Bürgerchor
Freude am Chorgesang

André Bischof probt mit dem Bürgerchor.
André Bischof probt mit dem Bürgerchor. FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. Die Hoyerswerdaer Hobbysänger von der Kufa bereiten sich nicht nur auf ihr Weihnachtskonzert vor. Sie proben auch für ein Programm mit Titeln von Liedermachern. Von Katrin Demczenko

Die Zeile „Lasset uns singen, Freude bringen“ aus dem Weihnachts-Kanon, den der Bürgerchor der Kulturfabrik (Kufa) Hoyerswerda im Saal des Bürgerzentrums singt, umreißt ganz klar den Sinn seiner Existenz. Mehr als  70 Männer und Frauen üben jeden Montag ab18.30 Uhr mit Andrė Bischof, Chef der gleichnamigen Musik- und Kunstschule. Dieser Abend ist für die Hobbysänger eine Auszeit vom Alltag und wenn sie, am Klavier von ihrem Chorleiter begleitet, vierstimmig „Tausend  Sterne sind ein Dom“ singen, ist die Schönheit der Adventszeit beinahe mit Händen zu greifen.

Auf Weihnachtslieder wie „Süßer die Glocken nie klingen“ oder „Oh Tannenbaum“, die zum Mitsingen einladen, dürfen sich die Bewohner des Altenzentrums der AWO Lausitz freuen, so Andrė Bischof. Das Weihnachtssingen im Kufa-Saal beginnt am 16. Dezember um 18.30 . Dort findet auch ab 16 Uhr das Weihnachts- und Jahresabschlusskonzert für Schüler der Musik- und Kunstschule Bischof.

Am 14. Februar 2018 wird der Bürgerchor in der Kufa sein neues Programm „Ich bau euch ein Lied“ (Renft) mit Titeln von ost- und westdeutschen Liedermachern vorstellen, wofür schon geprobt wird. Das Lied von Renft werden dafür ebenso erarbeitet wie Titel von Hansi Biebel, Hannes Wader, Gerhard Gundermann und anderen. Alle Songs arrangiert André Bischof wie immer drei- und vierstimmig.

Der Bürgerchor hat natürlich  Lieblingslieder wie „Auf uns“. von Andreas Bourani, die bei fast allen Konzerten erklingen. Wenn die Sänger „Ein Hoch auf das, was uns vereint“ singen, ist spürbar, sie meinen ihre Gemeinschaft und die Musik, die sie selbst erarbeiten und aufführen.

Eine der Sängerinnen ist Kufa-Mitarbeiterin Sabine Proksch. Sie bettet das Februarkonzert ein in die Kufa-Aktivitäten zum Gundermann-Jahr anlässlich des 20. Todestages des Lausitzer Liedermachers.