| 02:47 Uhr

Deichsanierung an der Schwarzen Elster in Neuwiese abgeschlossen

Neuwiese. Die Deichsanierung an der Schwarzen Elster in Neuwiese ist diese Woche abgeschlossen worden. Darauf weist die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen hin. red/sob

Zwischen der Brücke Bergener Straße und dem Wehr Neuwiese wurde auf einer Länge von rund 700 Metern der Hochwasserschutzdeich am rechten Ufer instandgesetzt.

Die Arbeiten begannen im August letzten Jahres und kosteten rund 890 000 Euro. Das Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Der Hochwasserschutzdeich erhielt eine Innendichtung aus Erdbeton. Für die Standsicherheit des Deiches sei es notwendig gewesen, als Bewehrung zusätzlich Stahlträger einzubauen. Der Deich und das Deichvorland seien zudem neu profiliert und die Uferböschung gesichert worden. Außerdem wurde ein Deichverteidigungsweg neu angelegt. Mit der Instandsetzung der Deiche wurde der Hochwasserschutz für die Gemeinde Elsterheide laut Landestalsperrenverwaltung weiter verbessert. Der Sanierungsbedarf ergab sich aus einer Deichzustandsanalyse, die Bestandteil des Hochwasserschutzkonzeptes für die Schwarze Elster ist.