ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:35 Uhr

Baby der Woche
Das erste Kind ist da – im September wird geheiratet

Tina Ruscher und Sandro Moschke aus Lauta mit ihrem ersten Kind, der kleinen Marla Moschke
Tina Ruscher und Sandro Moschke aus Lauta mit ihrem ersten Kind, der kleinen Marla Moschke FOTO: Arlt Martina
Lauta. Tina Ruscher und Sandor Moschke haben sich über das Internet kennengelernt. Die beiden sind gern sportlich an der frischen Luft unterwegs. Von Martina Arlt

Für Tina Ruscher aus Senftenberg und Sandro Moschke aus Gersdorf (zwischen Kamenz und Pulsnitz) war es wohl ein Glücksfall, dass sie sich vor neun Jahren über das Internet kennenlernten. Mit der Hochzeit in Lauta wird das Glück im September 2018 besiegelt. Seit wenigen Tagen haben sie nun auch Nachwuchs. Denn ihr Töchterchen Marla Moschke erblickte – 14 Tage vor dem Geburtstermin – im Seenland-Klinikum Hoyerswerda das Licht der Welt.

Die Kleine wurde am 9. Juli um 15.40 Uhr mit einem Gewicht von 3230 Gramm und einer Größe von 54 Zentimetern geboren. Sie ist der neue Erdenbürger der Stadt Lauta, wo das Paar seit fünf Jahren wohnt. „Wir entschieden uns für Lauta, damit jeder ungefähr den gleichen Weg zur Arbeit hat“, erzählt Sandro Moschke. Der 29-Jährige ist als Zerspanungsmechaniker tätig. Die 28-jährige Tina Ruscher lernte Mediengestalter.

„Zur Geburt hat mich Sandro gut unterstützt. Ob Junge oder Mädchen, war uns egal, die Hauptsache ist doch: gesund. Den kurzen und knappen Vornamen suchte ich aus und etwas außergewöhnlich sollte er auch sein. Jetzt muss unser Baby erst einmal groß werden, nach fünf Jahren könnte ich mir schon noch ein Geschwisterchen vorstellen. Denn wir beide haben ja auch jeder Geschwister“, erzählt Tina Ruscher.

Für Sandro Moschke ist die Pullerparty bereits Geschichte. Am Mittwoch lud er seine Kumpels und Kameraden der Feuerwehr, der er seit fünf Jahren angehört, zu einem kleinen Umtrunk ein.

Über die Geburt von Marla freuen sich die Großeltern Heike und Frank Ruscher aus Senftenberg sowie Sanitta und Gerd Moschke aus Haselbachtal/OT Möhrsdorf riesig. Denn mit Baby Marla ist das erste Enkelkind angekommen. Für ein Jahr geht Tina in die Elternzeit, dann besucht Marla den Betriebskindergarten in Hosena. Die jungen Eltern haben viele gemeinsame Hobbys und sind gern sportlich in der Natur unterwegs. Beide fahren gern Rad, sind mit Inline­-Skatern unterwegs oder gehen wandern. Zur Familie gehören auch die beiden Zwergkaninchen Kasper und Karuso. „Wir haben nun ein Mädchen, doch in bin nicht so der Rosa-Fan, ich kaufe eher Sachen in neutralen Farben“, so Tina Ruscher. Es sei für sie schwierig gewesen, eine Hebamme für die Betreuung vorher und hinterher zu finden. „Ich telefonierte in der ganzen Region, bis ich dann eine Hebamme aus Lauchhammer fand. Ansonsten ist auch die Betreuung hier im Seenland-Klinikum sehr gut“, sagt Tina Ruscher.