| 02:44 Uhr

Das Dresdner Elbufer lockt wieder Cineasten und Musikliebhaber an

Mehr als 200 000 Gäste wollen die Macher der "Filmnächte am Elbufer" an den 60 Tagen im Sommer begrüßen. Es locken über 55 Filmvorführungen und zahlreiche Konzerte mit nationalen und internationalen Künstlern.
Mehr als 200 000 Gäste wollen die Macher der "Filmnächte am Elbufer" an den 60 Tagen im Sommer begrüßen. Es locken über 55 Filmvorführungen und zahlreiche Konzerte mit nationalen und internationalen Künstlern. FOTO: dpa
Dresden. Die "Filmnächte am Elbufer" in Dresden werden in diesem Jahr vom britischen Rockstar Sting eröffnet. Der frühere Sänger von "The Police" wird am Donnerstag, 28. Juni, ab 20 Uhr unter anderem Titel aus seinem neuem Solo-Album "57th & 9th" spielen und dabei von einer dreiköpfigen Band begleitet, zu der sein langjähriger Gitarrist Dominic Miller, Schlagzeuger Josh Freese und Gitarrist Rufus Miller gehören. Jens Dettlaff

Bis zum 27. August erwartet die Besucher vor der weltberühmten Silhouette der Dresdner Altstadt ein abwechslungsreicher Film- und Konzertsommer. Musikalische Höhepunkte der diesjährigen Filmnächte sind die Konzerte von den Pet Shop Boys am kommenden Freitag, 29. Juni, der Broilers (14. Juli), von Deichkind (28. Juli), von Philipp Poisel (24. August), von Silbermond (25./26. August) sowie von Helge Schneider (27. August). Die vier Kaisermania-Konzerte, die Kultevents mit Schlagersänger Roland Kaiser, finden am 4., 5., 11. und 12. August statt und sind schon seit Monaten ausverkauft.

Weitere Informationen zu den Konzerten am Elbufer und das komplette Kinoprogramm unter www.dresden.filmnaechte.de Konzertkarten gibt es unter der RUNDSCHAU-Tickethotline 0355 481555