ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Dana Küchler verlässt das NATZ

Lena Korotkow (l.) übernimmt von Dana Küchler die Tierpflege. In ihren Händen halten sie einen Fettschwanzgecko.
Lena Korotkow (l.) übernimmt von Dana Küchler die Tierpflege. In ihren Händen halten sie einen Fettschwanzgecko. FOTO: Katrin Demczenko/dcz1
Hoyerswerda. Leiterin des Kinder- und Jugendzentrums tritt einen neuen Job in der Justizvollzugsanstalt Bautzen an. Dem Hoyerswerdaer Verein bleibt die Lehrerin trotzdem erhalten. Katrin Demczenko / dcz1

Das Leben besteht immer aus Abschnitten und ein solcher geht beruflich gerade für Dana Küchler, Leiterin des Naturwissenschaftlich-Technischen Kinder- und Jugendzentrums NATZ Hoyerswerda zu Ende. Seit exakt sieben Jahre ist die diplomierte Lehrerin pädagogische Mitarbeiterin der Einrichtung und seit Herbst 2010 ehrenamtlich im NATZ-Vereinsvorstand tätig. Am 1. März beginnt ihre neue Arbeit in der Justizvollzugsanstalt Bautzen.

"Als stellvertretende Vorsitzende gewählt, bin ich laut Satzung auch Geschäftsführerin und finde die Kombination mit meiner pädagogischen Arbeit sinnvoll", so Dana Küchler. Gern organisiert sie mit den anderen Mitarbeitern naturwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaften (AG), Projekte für Schüler und Familiennachmittage mit verschiedensten Bastelmöglichkeiten. Seit dem Umzug der Einrichtung ins Bürgerzentrum Braugasse 1 kommen monatlich 500 Kinder und Jugendliche, freut sich die Noch-NATZ-Leiterin.

Sie ist im Speziellen für die AG Naturforscher zuständig, in der die Teilnehmer Fische in Aquarien sowie Mäuse, Geckos und andere Tiere in Terrarien pflegen. Im Frühjahr und Sommer gehört die Nistkastenbetreuung auf der Hochkippe Nardt dazu, wobei dokumentiert wird, welche Vögel dort ihre Jungen großziehen.

Ökologieprojekte, die Schüler auf die Wichtigkeit des Erhalts der natürlichen Artenvielfalt aufmerksam machen, führt Dana Küchler ebenfalls durch. Sie sagt, dass die Wissensvermittlung im NATZ einer Nachhaltigkeitsstrategie folgt, damit die Schüler das Gelernte möglichst lange und vielfältig nutzen können. Für die Organisation der Regionalstufen der Mathematikolympiade, des Oberschulwettbewerbes im Fach Wirtschaft-Technik-Hauswirtschaft und des Juniorbrückenbauwettbewerbes ist die ebenfalls zuständig.

Den Umgang mit den Kindern wird sie ab dem 1. März sicher etwas vermissen, aber neugierig auf ihre neue Arbeit als Lehrerin in der Justizvollzugsanstalt Bautzen ist Dana Küchler. Junge Strafgefangene wird sie auf dem zweiten Bildungsweg in den Fächern Deutsch und Sozialkunde zum Hauptschulabschluss führen und Auszubildende als Holzbearbeiter auf die Gesellenprüfung vorbereiten. Diese Tätigkeit knüpft an ihre Berufserfahrung vor der Zeit im NATZ an, erzählt die 47jährige, die bei einem überbetrieblichen Bildungsträger benachteiligte Jugendliche unterrichtete und Erwachsenenqualifizierungen durchführte. Dieses Wissen habe ihr die Entscheidung für die neue Arbeit erleichtert.

Obwohl sich Dana Küchler beruflich nach Bautzen orientiert, geht sie dem NATZ nicht ganz verloren. Als Vereinsmitglied will sie Familiennachmittage mit durchführen. Vorgenommen hat sie sich zunächst das Osterbasteln, wo sie mit Kindern Eier in der sorbischen Wachstechnik bemalen will.

Laut Vereinsvorsitzender Ulrike Müller wird der pädagogische Mitarbeiter Christian Kliemank Ansprechpartner für Besucher der Einrichtung. Alle Angebote für die Kinder werden fortgeführt. Über die Neubesetzung der freiwerdenden Stelle wird die Jahreshauptversammlung des Vereins am 7. März beraten.