ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:39 Uhr

Damals und heute: Vom Landratsamt zum Neuen Rathaus

Hoyerswerda. Als am 24. Oktober 1904 die erste Kreistagssitzung im neuen Kreishaus des Kreises Hoyerswerda stattfand, konnte niemand die geschichtliche Entwicklung erahnen. no

Von Schlesien/Preußen kam Hoyerswerda nach dem 2. Weltkrieg kurz nach Sachsen, dann zum Bezirk Cottbus, blieb aber Kreisstadt. Das Kreishaus blieb Sitz der Kreisverwaltung, der sich nun Rat des Kreises nannte. Die Räumlichkeiten reichten nicht mehr aus, sodass im Laufe der Jahre nach hinten raus angebaut wurde. All das war aber nach der politischen Wende und der deutschen Wiedervereinigung im neuen Kreis Hoyerswerda, nunmehr zu Sachsen gehörend, gut nutzbar. Und auch ohne Kreis ist das Kreishaus ein Prima-Verwaltungsbau - ab 1996 für die kreisfreie Stadt und ab 2009 für die kreisangehörige Stadt Hoyerswerda. no

Heute ist die Immobilie weitgehend saniert und wird Neues Rathaus der großen Kreisstadt Hoyerswerda genannt. Fotos: Uwe Schulz
Heute ist die Immobilie weitgehend saniert und wird Neues Rathaus der großen Kreisstadt Hoyerswerda genannt. Fotos: Uwe Schulz