| 02:41 Uhr

CSB-Hortkinder zeigen ihr schönes neues Domizil

Wittichenau. (red/cw) Gut sechs Wochen nach dem Schuljahresstart haben sich die Zweit- bis Viertklässler des Schulhortes in Wittichenau in ihrem neuen Domizil längst eingelebt. Die Stadt Wittichenau hatte Räume des "Alten Bahnhofes" für die Hortbetreuung sanieren und umgestalten lassen.

Mit dem Schuljahresstart für 2017/18 ging der neue Hort im August in Betrieb.

Das Ergebnis mit freundlichen und großen Gruppenräumen, Hausaufgabenzimmer, einer Bauecke, einem Bastel- und Kreativraum sowie einer Küche mit offenem Bistro möchte das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen (CSB) als Träger der Einrichtung nun bei einem Tag der offenen Tür allen Wittichenauern präsentieren.

Deshalb steht der neue Hort im "Alten Bahnhof" von Wittichenau am Donnerstag, 21. September, von 14 bis 18 Uhr allen Interessierten zur Besichtigung offen. "Wir sind wirklich sehr froh in unseren neuen Räumen", sagt Simone Posch, Leiterin der CSB-Kindertagesstätte in Wittichenau.

Auch auf dem Außenspielplatz haben die Kinder viel Platz für ihre Aktivitäten. Vor allem der "Käfig" - so nennen sie liebevoll den in unmittelbarer Nähe befindlichen Bolzplatz - ist besonders beliebt bei den Fußballkickern.

Das Prinzip der offenen Arbeit durchdringt auch in den neuen Horträumen das Leben in der Kindereinrichtung, drinnen wie draußen. Davon können sich alle Gäste des Tages der offenen Tür am Donnerstag dieser Woche selbst überzeugen.