Im Landkreis Bautzen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen gestiegen. Laut Mitteilung des Landratsamtes sind derzeit (Stand: 14. März) 17 Personen im Kreis Bautzen mit Corona infiziert. Das sind drei mehr als am Vortag. Zwei neue Fälle betreffen den Raum Hoyerswerda, einer den Raum Bautzen. Die Zahl der Personen in Quarantäne stieg auf mehr als 300.

Seit Sonnabend gilt die Allgemeinverfügung des Landkreises Bautzen zur Absage von Veranstaltungen über 100 Personen. Generell gilt die Empfehlung des Gesundheitsamtes, auch Veranstaltungen mit geringeren Besucherzahlen abzusagen.

Der Freistaat Sachsen hat alle Schulen ab Montag, 16. März, von der Schulpflicht befreit. Dies gilt auch für Berufsschulen – öffentliche wie private. Kindergärten bleiben vorerst geöffnet. Bis Mitte der Woche soll laut Landratsamt über eine landesweite generelle Schließung von Schulen, Kitas und Horten entschieden werden.

Derweil wird ein eingeschränkter Dienstbetrieb des Landratsamtes vorbereitet: Der Krisenstab des Landratsamtes arbeitet an einer geordnete Einschränkung des Leistungsangebotes des Landratsamtes für die nächsten Tage. Damit soll laut Verwaltung die weitere Handlungsfähigkeit als staatliche Behörde gewährleistet werden. Alle Leistungsempfänger werden jedoch weiterhin wie gewohnt ihre Überweisungen erhalten.

Das Landratsamt bittet von persönlichen Ansprachen im Landratsamt weitgehend abzusehen. Das Anliegen soll mit dem zuständigen Sachbearbeiter telefonisch oder per E-Mail abgeklärt werden. Dieser soll auch besprechen, ob ein persönlicher Termin notwendig ist oder die Angelegenheit auf anderem Wege erledigt werden kann.

Die aktuellen Informationen zum Thema Corona in der Lausitz gibt es hier.

Die Veranstaltungsabsagen wegen des Coronavirus gibt es gebündelt für die Region hier.

Fragen und Antworten rund um das Thema Corona gibt es hier.