Die Zahl der am Coronavirus Erkrankten im Landkreis Bautzen hat sich am Mittwoch von sieben auf zehn erhöht. Das hat das Landratsamt Bautzen mitgeteilt. In Quarantäne befinden sich derzeit etwa 150 Personen.

Der Landkreis Bautzen ist aktuell der am stärksten betroffene Landkreis in Sachsen. Derzeit steuere die Region auf eine kritische Phase zu, heißt es seitens des Landratsamts weiter. Nach rund acht bis zwölf Tagen ist aufgrund der Erfahrung aus anderen Corona-Gebieten mit einem starken Anstieg der Fälle zu rechnen.

Die neuen Fälle stammen aus dem Raum Hoyerswerda, heißt es seitens der Kreisverwaltung. Bei zwei der Personen handelt sich um Kontaktpersonen bereits Infizierter, darunter eine Person, die sich in Brandenburg angesteckt hatte. Die dritte Person war aus einem Risikogebiet zurückgekehrt und stellt damit einen neuen Infektionsherd dar. Derzeit würden durch das Gesundheitsamt weitere Kontaktpersonen ermittelt und zum Test einbestellt.

Gesundheitsamt Bautzen: Großveranstaltungen sollen gemieden werden

Um die Chance zu verringern, dass sich weitere Personen in der Region anstecken, wird der Schüler-Welt-Theatertag des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters in Bautzen verschoben. Das Kreisgesundheitsamt unter der Leitung von Dr. Jana Gärtner hatte die Verlegung empfohlen.

Zudem plädiert das Gesundheitsamt, größere Veranstaltungen zu meiden. Dies gelte vor allem für Ältere und betrifft nicht nur Großveranstaltungen, sondern auch Geburtstagsfeiern, Konzerte und Tagungen. Kürzlich hatte der Kreissportbund bereits die laufende Kita-Olympiade im Landkreis abgesagt.

Die Kreisverwaltung hat eine Hotline geschaltet, die diejenigen nutzen können, die vermuten, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben. Die Nummer lautet: 03591 52 51 121 21.

Weitere Informationen zum Thema Corona: www.landkreis-bautzen.de