Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Landkreis Bautzen ist laut Angaben des Landratsamtes auf 358 gestiegen, drei mehr als am Vortag. Davon seien noch 85 Personen erkrankt. Ein weiterer Patient in dem Radeberger Pflegeheim ist am 1. Mai verstorben. Bislang sind damit 13 Patienten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie im Landkreis Bautzen gestorben.

Weitere sechs Patienten sind wieder gesund. Insgesamt seien bislang 261 Corona-Infizierte im Landkreis Bautzen genesen, so das Landratsamt weiter. Die Zahl der aktuell angeordneten Quarantänen sinkt auf 176.

Ab dem 4. Mai gibt es einige neue Regeln im Freistaat: Alle Versammlungen und sonstigen Ansammlungen von Menschen bleiben untersagt. Eine Ausnahme: Gottesdienste sind unter Einhaltung der bestehenden Hygienevorschriften und der Abstandsregelung erlaubt.

Erlaubt sind weiterhin Versammlungen unter freiem Himmel mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 50 Besuchern und einer zeitlichen Begrenzung auf 60 Minuten. Alle Teilnehmer müssen den Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Ab Montag dürfen zudem Außenanlagen von Tierparks und Zoos öffnen. In Bibliotheken kann die Medienausleihe stattfinden. Auch Museen können wieder öffnen.  Ebenso können Friseure sowie Kosmetik-, Fußpflege- und Nagelstudios wieder die Arbeit in ihren Salons aufnehmen.

Mehr zum Thema Corona:

www.landkreis-bautzen.de