Seit einigen Tagen wird in der Zentrale der Hoyerswerdaer Zookultur fleißig gerechnet. Hintergrund: die Ankündigung der sächsischen Staatsregierung, den Zoos und Tierparks einen finanziellen Ausgleich aufgrund der coronabedingten Einnahmeverluste zukommen zu lassen.
Doch in Hoyerswerda ist noch gar nicht klar, ob die Zookultur etwas aus dem mit bis zu fünf Millionen Euro gefüllten Topf der Staatsregierung bekommt. Denn: Auch an diesem Hilfspa...